Hamburgerin um 40.000 Euro betrogen: Polizei warnt vor falschen Microsoft-Mitarbeitern

Die Masche ist immer gleich: Anrufe von angeblichen Microsoft-Mitarbeitern, die auf eine Sicherheitswarnung aufmerksam machen wollen, verunsichern viele Bürger. Gehen sie auf den Anruf ein, können die Ganoven an wertvolle Informationen auf der Festplatte gelangen. Eine Hamburgerin wurde nun auf diese Weise um 40.000 Euro erleichtert. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall im Dezember vergangenen Jahres. Damals bekam eine 53-Jährige einen Anruf von einem...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo