Hamburgs Ampelsünder: Erschreckende Bilanz bei stadtweiter Rotlichtkontrolle

Von 597 Fahrzeugen fuhren 282 über Rot und fünf Fahrer hatten keinen Führerschein!

Diese Bilanz ist wirklich bitter! Die Polizei hat am Mittwoch stadtweite Rotlichtkontrollen durchgeführt. Das Ergebnis: Von 597 Fahrzeugen fuhren 282 über Rot – und fünf Fahrer hatten erst gar keinen Führerschein!

Laut Polizei ist das Missachten einer roten Ampel eine der häufigsten Unfallursachen im Hamburger Straßenverkehr. Daher führte die Polizei am Mittwoch eine stadtweite Rotlichtkontrolle durch. Von sechs Uhr morgens bis 22 Uhr waren insgesamt 106 Beamte im Einsatz, darunter an der Willy-Brandt-Straße, am Rübenkamp, an der Osdorfer...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen