Handball-EM: DHB-Team (Deutschland) gegen Portugal: Das Spiel um Platz fünf heute im Liveticker

Zum Abschluss der Handball-EM trifft die deutsche Nationalmannschaft im Spiel um Platz fünf auf Portugal. Die Partie des DHB-Teams könnt Ihr hier im Liveticker verfolgen.

Zum Abschluss der Handball-EM trifft die deutsche Nationalmannschaft im Spiel um Platz fünf auf Portugal. Die Partie des DHB-Teams könnt Ihr hier im Liveticker verfolgen.

DHB-Team gegen Portugal 29:27 (14:13) - Der Liveticker zum Nachlesen

Damit verabschiede ich mich vorerst aus Stockholm und danke Ihnen für das Interesse an unserem Live-Ticker. Aber vergessen Sie nicht, schon um 18:30 Uhr geht es mit dem Spiel um Platz 3 weiter! Bis gleich oder noch einen schönen Abend.

So steht immerhin Platz 5 zu Buch, richtig zufrieden kann man damit natürlich nicht sein. Zum Spieler des Spiels wird Julius Kühn ausgezeichnet, der im zweiten Durchgang voran ging und den DHB mit tollen Treffern zum Sieg führte. "Wir haben für uns und die Zukunft investiert heute und das gut gemacht. Natürlich waren das auch zu viele Fehler, aber gegen so einen starken Gegner war es auch nicht einfach im 6-gegen-7 zu verteidigen. Wir müssen das alles jetzt realistisch analysieren, wir hatten viele Verletzungen vorab, einen engen Terminkalender mit der Bundesliga. Absolut positiv ist, dass wir den Nackenschlag gegen Kroatien gut weggesteckt und alle Spiele danach gewonnen haben", zieht Prokop direkt nach der Partie ein erstes Fazit zur Europameisterschaft.

Mit einer stark dezimierten, verjüngten Mannschaft feiert die DHB-Auswahl ohne Wiencek, Pekeler und im Grunde auch ohne Gensheimer (aufgrund einer Erkrankung nur zwei Minuten eingesetzt) zum Abschluss der EM einen verdienten Erfolg gegen Portugal. Gegen die Überraschungsmannschaft des Turniers lag Deutschland nur einmal Mitte der zweiten Halbzeit kurze Zeit in Rückstand und marschierte ansonsten vorne weg, am Ende bewies man heute auch die besseren Nerven - die hätte man gerne auch gegen Kroatien gehabt.

Deutschland wird Fünfter bei der Handball-EM 2020

60. So ist es, Deutschland lässt die Zeit runterlaufen und gewinnt 29:27 gegen Portugal.

60. Wieder ist Bitter Sieger im Eins-gegen-Eins, das muss die Entscheidung sein!

59. Golla mit dem Block gegen Magalhaes, der versucht es trotzdem und scheitert an Bitter. Setzt die DHB-Auswahl den K.o.?

58. Ferraz kommt zu einfach durch, da hat Bitter keine Chance gegen den Kracher ins rechte Eck. Michalczik antwortet aber postwendend mit seinem dritten Treffer.

57. Kohlbacher! Auf engstem Raum am Kreis durchgesetzt und oben rechts in die Maschen gefeuert. 28:26! Noch drei Minuten.

56. Weltklasse Pass von Ferraz an den Kreis, aber Borges steht in diesem, das sehen die Schiedsrichter gut. Deutschland hat die Chance, auf zwei Tore davonzuziehen.

55. Solche Chancen musst du nutzen! Reichmann ist rechtsaußen völlig blank, scheitert aber an Quintanta, elfte Parade bereits des Portugiesen. Aber Deutschland bleibt im Ballbesitz, Häfner zieht durch und trifft von Halbrechts, endlich mal ein Erfolg für ihn!

54. Kühn prallt am Mittelblock der Portugiesen ab, das schauen sich die Referees aber nochmal am Monitor an - und entscheiden auf Zeitstrafe gegen Cavalcanti, Stoßen in der Luft. Klare Sache!

53. Borges wird am Kreis umgerissen, aber Moreira scheitert an Bitter, der den Arm schnell oben hat. Ganz stark!

52. Nun klappt es mal, Portugal bringt Rechtsaußen Portela in Position, das hatte Deutschland so geplant und Bitter wischt den Ball mit einem tollen Reflex aus dem kurzen Eck.

51. Portugal mit dem techischen Fehler, Kühn mit großen Schritten und dem Rückraumhammer. Ausgleich!

49. Aber in Überzahl geht Deutschland mit zwei Treffern in Rückstand! Bitter steht mittlerweile im Kasten und hat Pech, dass der Innenpfosten bei Borges' Wurf mithilft.

48. Clever von der deutschen Mannschaft, die die Zeitstrafe gegen Areia erzwingt und durch Kühn ausgleicht.

47. Jetzt ist es passiert, Deutschland ist erstmals in Rückstand! Silva bedient Borges am Kreis, der schüttelt Michalczik ab und trifft rechts unten vorbei an Wolff.

46. Sie kriegen die Mitte nicht zu! Häfner steigt hoch und trifft, doch Magalhaes mit dem No-Look-Pass hinter dem Rücken steckt durch auf Frade, der halblinks am Kreis frei steht. 23:23!

45. Nun zieht Prokop die Auszeit, appelliert an die Mentalität und Konzentration seiner Mannschaft und gibt einen interessanten Hinweis: Lieber die Mitte zumachen und den Rechtsaußen werfen lassen. Mal sehen!

44. Kühn übernimmt wieder die Verantwortung, stapft mit großen Schritten zentral durch den Rückraum und markiert seinen vierten Treffer.

43. Nein, die spielen das weiter in Überzahl, Silva mit einem weiteren Traumpass an den Kreis auf Borges, der erneut eiskalt trifft. 21:21!

42. Ganz stark! Wolff bestraft das Spiel der Portugiesen mal, nach Parade wirft er selbst punktgenau ins leere Tor. Gibt das dem Gegner mal zum Nachdenken?

Portugal stark in der Überzahl - 20:20 nach 40 Minuten

41. Deutschland findet aktuell überhaupt keine Lösung gegen das Überzahlspiel der Portugiesen, muss Prokop da womöglich mal eine Auszeit ziehen? Borges gleicht wieder aus, 20:20!

39. Mit der Überzahl macht Portugal das nun gut, spielt seine Angriffe richtig gut aus. Quintana sieht den nächsten Wurf von Kühn aus dem Rückraum an den Außenpfosten rauschen und geht gleich wieder runter, Branquinho erhöht seine Quote auf vier Treffer bei fünf Würfen.

38. Portugal löst es mal mit dem zusätzlichen Feldspieler und hat so Überzahl, die nutzen für den Treffer von rechtsaußen. Aber Golla hat sofort die Antwort mit einem blitzschnellen Gegenschlag parat.

37. Kühn auf Kohlbacher am Kreis, aber auch den guckt sich Quintana mit seiner Körpergröße von zwei Metern nun aus.

36. Frühe Auszeit der Portugiesen, bei denen nach dem guten Start in den vergangenen Momenten wenig gelungen ist, viel zu viele Lücken haben sie angeboten. Und genau so eine nutzt Kühn gleich noch einmal, 18:15!

35. Jawoll, Deutschlands Abwehr steht erneut gut, Kühn kommt wieder mit Dampf auf den Block angerauscht und schweißt die Pille rein. 17:15!

34. Kastening vergibt den nächsten Wurf, beide Außen des DHB lassen heute unfassbar viel liegen. Kühn bricht nach Parade von Wolff den Bann und zimmert das Spielgerät aus neun Metern unhaltbar an Portugals Schlussmann vorbei.

33. Hoho! Kastening klaut den Ball, Salina blockt ihn noch in wenig, so kann Quintana doch noch schnell auf die Platte, um den weiten Wurf auf das leere Tor abzufangen.

32. Portugal gleicht aus, dann kommt Kohlbacher an die Platte, lässt Salina ins Leere laufen und trifft eiskalt in die Maschen. Stark!

31. Rein in den zweiten Spielabschnitt, Deutschland kann wieder zwei Tore vorlegen, sollte der erste Angriff sitzen. Tut er nicht, Schmidt unnötig rechts vorbei.

Halbzeit: Spannendes Spiel zwischen Portugal und Deutschland, bei denen ein paar namhafte Akteure heute fehlen (Wiencek, Pekeler) oder geschont werden sollen (Gensheimer) - somit kann und muss Prokop ein paar Sachen testen, die natürlich nicht alle klappen können. Dennoch macht Deutschland bisher ein gutes Spiel, ließ Portugal nicht einmal in Führung gehen und hatte bislang immer eine Antwort parat. Kann man das auch über die zweiten 30 Minuten bestätigen? Bis gleich!

Deutschland mit 14:13-Pausenführung

30. Dann ist Pause, die DHB-Auswahl führt knapp mit 14:13!

30. Ja, Schmidt aus dem rechten Halbraum mit einer Energieleistung, Portugal versucht es noch einmal mit einem Kempa-Trick, der klappt aber nicht.

30. Stürmerfoul von Rocha am Kreis, kann Deutschland eine Minute vor der Pause noch einmal in Führung gehen?

29. Sagenhafter Spielzug der Portugiesen, aus dem zentralen Rückraum kommt das Zuspiel in die Sprungbahn von Rechtsaußen Areia - aber der hatte auch den Kreis betreten, schade eigentlich bei so einem schönen Treffer.

28. Zieker scheitert am Bein von Quintana, schwaches Spiel bislang vom Linksaußen des DHB. Deutschland bleibt aber in Ballbesitz, allerdings nur bis Weber durch den Kreis läuft.

27. Prokop zieht direkt die Auszeit, solche Geschenke soll es heute nicht mehr geben, vorne will er zudem mehr Tempo sehen - und hinten einen gestaffelten Mittelblock, um die Anspiele an den Kreis zu unterbinden.

26. Portugals bester Torschütze des Turniers kommt erstmals auf die Platte und nutzt rechtsaußen gleich seine erste Chance, dann schenkt Schmidt den Ball her und Magalhaes gleicht wieder aus für Rot-Grün.

25. Michalczik geht zentral einfach durch den Mittelblock und schweißt die Kugel oben rechts rein, im Gegenzug nimmt sich Portugal überhastet den Distanzwurf, den Wolff aber fast festhalten kann. Schmidt stellt die 2-Tore-Führung wieder her!

Portugal mit Deutschland auf Augenhöhe

24. Häfner lässt die nächste Chance liegen, im Gegenzug fällt Wolffs Parade vor die Füße von Moreira, der gedankenschnell trifft. Ausgleich, 11:11!

22. Bislang ist das nicht das allerschnellste Handball, aber beide Mannschaften begegnen sich auf Augenhöhe und sorgen für ein spannendes Spiel. Die Tele2 Arena von Stockholm ist allerdings nur spärlich besetzt, richtig Stimmung kommt so leider nicht auf.

20. Klasse Aktion von Golla, der sich sagenhaft um seinen Gegenspieler windet und im Fallen netzt - und Portela sieht für das Ziehen und Klammern sogar noch die Zeitstrafe!

19. Deutschland vergibt die nächste Chance, Quintanta wird immer mehr zum Faktor. Hinten haben sie aber Dusel, Portelas Heber landet dieses Mal am Innenpfosten und springt in die Arme von Wolff. Häfner schickt Rechtsaußen Kastening sofort an den Kreis, der im langen Eck Platz findet.

18. Das wird bestraft, Portugals Silva tankt sich mit unwiderstehlichem Antritt durch die Mitte und gleicht aus.

17. Dumme Aktion von Zieker, Portugal kompensiert seine Unterzahl mit dem zusätzlichen Feldspieler, verliert aber den Ball. Deutschland will sofort ins leere Tor werfen, aber der vorgeilte Zieker versucht völlig ohne Not den Wurf zu fangen - und fälscht ihn damit neben den Kasten ab. Dumm!

16. Schön die Überzahl genutzt, Kühn sieht linksaußen den freien Zieker, der den Ball ins lange Eck dreht. 8:7!

15. Ferraz erst mit Glück, sein Lattenkracher prallt an den Rücken von Wolff und von dort über die Linie. Im Gegenzug muss er das Foul ziehen und zwei Minuten von der Platte.

14. Ferraz setzt sich gegen Drux halbrechts am Kreis zu leicht durch und knallt die Pille ins kurze Eck, Michalczik bricht in der Offensive aber den kurzen Bann und erzielt sein erstes EM-Tor überhaupt.

13. Uff, Zieker ist nach Ballgewinn auf und davon, vergibt aber ebenfalls. Deutschland lässt vorne zu viel liegen, Portugals Coach hat offenbar aber auch eine Menge gesehen, die ihm nicht gefällt, denn er zieht die erste Auszeit und wird ganz schön laut. Aber verstanden habe ich ihn leider nicht.

13. Das geht aktuell zu leicht, Gomes wird von links durchgewunken und kann locker verwandeln. Im Gegenzug darf Kastening nach Anspiel von Häfner an den Kreis, scheitert aber an einem sensationellen Reflex von Quintana.

11. Jetzt werfen sie sich die Bälle um die Ohren, erst Silva aus dem Rückraum, dann antwortet Drux von halbrechts aus der Distanz. Rechtsaußen Portela macht es dann mit einem sensationellen Heber ein wenig anspruchsvoller. Schön anzusehen!

10. Wolff mit der nächsten Parade, ist schnell in der bedrohten Ecke und macht die Beine zu. Drux sichert den Rebound, Deutschland zieht durch Böhms starken Abschluss aus dem linken Rückraum wieder auf zwei Tore davon.

9. Den Siebenmeter verwandelt Moreira oben rechts, dann kommt sehr überraschend der kranke Gensheimer auf die Platte, um den fehlenden Zieker zu ersetzen. Das zahlt sich aus, am Kreis hat Golla Platz, dreht sich stark und trifft eiskalt ins kurze Eck. 4:3!

8. Golla mit dem Stürmerfoul am Kreis, das ist ärgerlich. Im Gegenzug spielt Portugal Rechtsaußen Portela frei, Zieker stellt sich unfair in den Weg und kassiert die Zeitstrafe.

Handball-EM: Ausgeglichener Start

7. Wolff kommt gut ins Spiel, pariert den nächsten Wurf von Gomes, aber Kastening reagiert zu spät und kann den Abpraller nicht aufnehmen, Portugal verkürzt im zweiten Anlauf wieder.

6. Den fälligen Siebenmeter verwandelt Reichmann gewohnt sicher, durch die Beine von Alfredo Quintana.

5. Gomes muss nach genialem Steckpass von Häfner zum Foul am Kreis greifen und sieht die erste Gelbe Karte.

4. Starke Einzelaktion von Silva, der halblinks aus dem Rückraum Fahrt aufnimmt, den Pass an den Kreis antäuscht und selbst durchgeht. Klasse Abschluss links in die Maschen!

3. Auch Patrick Wiencek sitzt nur auf der Tribüne und sieht dort einen guten Auftakt der Deutschen. Wolf pariert stark, Böhm tankt sich halbrechts durch die Abwehr und trifft ins lange Eck.

1. Portugal beginnt mit Ballbesitz, während Prokop auf Kapitän Uwe Gensheimer (Viruserkrankung) und Kreisläufer Henrik Pekeler (Achillessehnenproblemen) verzichtet. Für den ersten Treffer findet Häfner am Kreis Johannes Golla.

1. Anwurf in Stockholm. Los geht's!

 

DHB-Team gegen Portugal heute im Liveticker: Vor Beginn

Vor Beginn: In der Hauptrunde musste man sich dann dem morgigen Finalisten Slowenien (24:29) geschlagen geben, zuvor hatte man bereits gegen den zweiten Halbfinalisten Norwegen verloren (28:34). Nach dem deutlichen 34:26-Sieg zum Hauptrundenabschluss am Mittwoch in Malmö gegen Ungarn stand Portugal dann aber als Gegner der deutschen Handballer fest.

Vor Beginn: Eine Niederlage hingegen würde für noch mehr Knistern im Pulverfass DHB sorgen und der Gegner kann eigentlich völlig befreit aufspielen, denn für Portugal war schon das Erreichen der Hauptrunde ein gigantischer Erfolg - was natürlich vor allem an der Gruppenauslosung lag, die Portugiesen bekamen es in Gruppe D mit Top-Favorit Norwegen und dem dreifachen Europa- und sechsfachen Weltmeister Frankreich zu tun und setzten sich sensationell gegen die Equipe Tricolore durch (28:25).

Vor Beginn: Andererseits aber auch um DHB-Vizepräsident Bob Hanning, der zuletzt öffentlich in die Kritik geriet, weil er ein klares Statement pro Bundestrainer bislang versäumte und stattdessen weiterhin - so seine Kritiker wie Bundesliga-Geschäftsführer Frank Bohmann - nur mit extrovertierten, schrillen Outfits auffällt. Ein Erfolg zum Abschluss würde da an allen Ecken und Enden für frische Luft sorgen.

DHB-Team hofft auf versöhnlichen Abschluss

Vor Beginn: Und das löste natürlich Diskussionen aus, einerseits um Christian Prokop, mit dem man seit dessen Amtsantritt die selbst gesteckten Ziele stets verpasste. Man wolle immer um Medaillen mitspielen, so die klare Ansage im November 2015, doch sowohl bei der EM 2018, dem ersten Turnier unter Prokops Leitung (nur Rang 9), als auch bei der WM vor zwölf Monaten (Platz 4) und nun bei der Europameisterschaft ging die DHB-Auswahl leer aus.

Vor Beginn: Die Hauptrunde hat das deutsche Team mit einem 26:22-Erfolg gegen Tschechien beendet und damit in der Endabrechnung immerhin den dritten Platz in der Hauptrunden-Tabelle gefestigt. Nach der desolaten Leistung in der Gruppe gegen Spanien (26:32) und der Last-Minute-Pleite in der Hauptrunde gegen Kroatien (24:25) musste die DHB-Auswahl das Halbfinale bereits frühzeitig abschreiben.

Vor Beginn: Versöhnlicher EM-Abschluss oder noch mehr Öl ins Feuer? Sportlich geht es in Stockholm für Deutschland nur um Platz 5, doch nach dem verpassten Minimal-Ziel Halbfinale steht trotzdem eine Menge auf dem Spiel für Bundestrainer Christian Prokop und Co. Und das ausgerechnet gegen die Überraschungsmannschaft des Turniers. Auf geht's!

Vor Beginn: Das Team von Bundestrainer Christian Prokop will einen versöhnlichen Abschluss, nachdem es den Halbfinal-Einzug durch eine knappe Niederlage gegen Finalist Kroatien verpasste.

Vor Beginn: Mit Portugal trifft das DHB-Team auf das Überraschungsteam der Handball-EM. Die Portugiesen fügten Rekordweltmeister Frankreich am ersten Spieltag der Vorrunde eine 25:28-Niederlage zu und überzeugten auch in den nächsten Spielen. In der Hauptrunde schieden sie hinter Norwegen und Slowenien aus.

Vor Beginn: Die Partie beginnt bereits um 16 Uhr in der Tele2 Arena in Stockholm. Die Halle bietet rund 30.000 Zuschauern einen Platz.

Deutschland - Portugal: Spiel um Platz fünf heute im TV und Livestream

Das Spiel um Platz fünf wird im Gegensatz zu den anderen Spielen der deutschen Handball-Nationalmannschaft nicht in der ARD oder im ZDF gezeigt. Die Partie wird lediglich auf dem Spartensender One übertragen. Zudem bietet der Sender einen Livestream an - hier entlang.

Die Übertragung beginnt um 15.55 Uhr, wenn Reporter Florian Naß live auf Sendung geht.

Handball-EM, Hauptrunde: Die Abschlusstabellen

  • Hauptrundengruppe I, Wien:
Platz Mannschaft Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
1 Spanien 5 4 1 0 153:127 26 9
2 Kroatien 5 4 1 0 127:113 14 9
3 Deutschland 5 3 0 2 141:125 16 6
4 Österreich 5 1 1 3 139:156 -17 3
5 Weißrussland 5 1 1 3 138:160 -22 3
6 Tschechien 5 0 0 5 100:113 -13 0
  • Hauptrundengruppe II, Malmö
Platz Mannschaft Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
1 Norwegen 5 5 0 0 157:135 22 10
2 Slowenien 5 3 0 2 138:132 6 6
3 Portugal 5 2 0 3 148:142 6 4
4 Schweden 5 2 0 3 120:122 -2 4
5 Ungarn 5 2 0 3 126:140 -14 4
6 Island 5 1 0 4 126:142 -16 2