Handball-Kader für Olympia enthüllt

Handball-Kader für Olympia enthüllt
Handball-Kader für Olympia enthüllt

Bundestrainer Markus Gaugisch hat vor dem Start der zweiten Vorbereitungsphase auf die Olympischen Spiele das 17 Spielerinnen starke Aufgebot der Frauen-Nationalmannschaft für Paris bekannt gegeben. Angeführt wird der Kader von den Kapitäninnen Emily Bölk und Alina Grijseels.

Zu den 14 Spielerinnen des Kernkaders kommen demnach Torhüterin Dinah Eckerle (Thüringer HC) sowie Amelie Berger (HSG Bensheim/Auerbach Flames) und Mia Zschocke (Ramnicu Valcea) als drei Reservistinnen.

"Uns im Trainerteam war eine frühzeitige Klarheit wichtig. Daher haben wir die für die Olympischen Spiele besondere Kadersituation von 14+3 mit den Spielerinnen", sagte Gaugisch: "Jede Spielerin kennt ihre Rolle und kann sich in der einwöchigen Übergangsphase bis zum Lehrgangsstart in Kienbaum ab kommenden Montag mit ihrer Rolle beschäftigen."

Als Generalprobe spielen die deutschen Handballerinnen am 19. und 21. Juli in Stuttgart gegen Ungarn und Brasilien.

Das deutsche Olympia-Aufgebot:

Tor: Katharina Filter (Brest Handball), Sarah Wachter (Borussia Dortmund), Dinah Eckerle (Thüringer HC)

Feld: Jenny Behrend (HB Ludwigsburg), Julia Maidhof (Ramnicu Valcea), Viola Leuchter (HB Ludwigsburg), Alina Grijseels (CSM Bukarest), Annika Lott (Brest Handball), Emily Bölk (Ferencvaros Budapest), Xenia Smits (HB Ludwigsburg), Antje Döll (HB Ludwigsburg), Johanna Stockschläder (Thüringer HC), Meike Schmelzer (HC Dunarea Braila), Lisa Antl (Borussia Dortmund), Julia Behnke (TuS Metzingen), Amelie Berger (HSG Bensheim/Auerbach Flames), Mia Zschocke (Ramnicu Valcea)