Handball: TUSEM Essen trauert um Klaus Schorn

Der dreimalige deutsche Handball-Meister TUSEM Essen trauert um seinen langjährigen Manager Klaus Schorn. Der Ehrenpräsident des Traditionsvereins starb am Freitag im Alter von 88 Jahren nach langer Krankheit.

Schorn war maßgeblich verantwortlich für die größten Erfolge der Vereinsgeschichte. Drei deutsche Meistertitel, drei DHB-Pokalsiege und drei Europapokalsiege sind untrennbar mit seinem Namen verbunden. Schorn war Abteilungsleiter und Manager der Bundesliga-Handballer, er machte den TUSEM in den Achtziger und frühen Neunziger Jahren zur Nummer eins im deutschen Handball. Aktuell spielt der TUSEM in der zweiten Bundesliga.

Zu den großen Stars in der Ära Schorn gehörten unter anderem der heutige Bundestrainer Alfred Gislason, Linksaußen Jochen Fraatz, Abwehrstratege Thomas Happe und der 2019 verstorbene Torhüter Stefan Hecker.