Werbung

Hannover beendet dank Nielsens Doppelpack Durststrecke

Doppelpack: Havard Nielsen (IMAGO/Noah Wedel)
Doppelpack: Havard Nielsen (IMAGO/Noah Wedel)

Hannover 96 hat in der 2. Fußball-Bundesliga seine Durststrecke beendet und den ersten Sieg seit Anfang November gefeiert. Die Niedersachsen gewannen zum Auftakt des 19. Spieltags daheim gegen den 1. FC Nürnberg hochverdient 3:0 (2:0) und schoben sich zumindest vorübergehend mit 28 Punkten auf den sechsten Tabellenplatz vor.

Havard Nielsen traf mit seinem zweiten Doppelpack der Saison (6./38.) für das Team von Trainer Stefan Leitl, das zuvor sechsmal in Folge sieglos geblieben war (zwei Niederlagen, vier Unentschieden). Den Endstand stellte Cedric Teuchert Teuchert (90.+2) her. Nürnberg bleibt nach der fünften Niederlage in den jüngsten sieben Spielen bei 27 Punkten und fiel hinter Hannover auf Platz acht zurück.

Vor 25.100 Zuschauern bestimmte Hannover von Beginn an das Geschehen und ging mit der ersten guten Chance in Führung. Nach einer Flanke von Enzo Leopold traf Nielsen ins lange Eck. 96 machte weiter Druck, erspielte sich Möglichkeit um Möglichkeit. Nielsens zweiter Treffer per Kopf war überfällig. Schon beim 7:0 gegen Osnabrück im September hatte der Norweger doppelt getroffen.

Nürnbergs Trainer Cristian Fiel wechselte zur zweiten Halbzeit gleich viermal, der Club fand danach auch besser ins Spiel und hatte gute Chance wie jene von Mittelfeld-Juwel Can Uzun, der in der 61. Minute den Pfosten traf. Doch anders als im Hinspiel, als Nürnberg nach einem 0:2 zur Pause noch zu einem 2:2 kam, reichte es diesmal nicht mehr zu einem Punkt.