Harrison Ford über Sean Connery: "Was hatten wir Spaß"

(hub/spot)
·Lesedauer: 1 Min.
Harrison Ford und Sean Connery in "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" (Bild: imago images / United Archives)
Harrison Ford und Sean Connery in "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" (Bild: imago images / United Archives)

Filmlegende Sean Connery (1930-2020) ist am Samstag im Alter von 90 Jahren gestorben. Viele Stars würdigten den Schauspieler bereits, jetzt hat sich auch Harrison Ford (78) zu Wort gemeldet. Die beiden waren zusammen in Steven Spielbergs (73) Film "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" (1989) zu sehen, in dem Connery den Vater von Fords Figur Indiana Jones spielte.

Zum US-Branchenportal "Variety" sagte Ford über Connery: "Er war mein Vater... nicht im wahren Leben, sondern in Indy 3." Weiter erklärte der Filmstar: "Du weißt nicht, was Vergnügen ist, bis dich jemand dafür bezahlt, Sean Connery mitzunehmen auf eine Fahrt im Beiwagen eines russischen Motorrads, das über einen holprigen, kurvigen Bergpfad hüpft. Gott, was hatten wir Spaß." Und Ford fügte hinzu: "Wenn er im Himmel ist, hoffe ich, dass sie Golfplätze haben. Ruhe in Frieden, lieber Freund."

"Friedlich eingeschlafen"

"James Bond"-Ikone Sean Connery ist am Wochenende in seiner Wahlheimat auf den Bahamas "friedlich eingeschlafen", wie die britische BBC unter Berufung auf Connerys Sohn Jason (57) berichtete. Es sei ihm davor schon "einige Zeit" nicht gut gegangen.