Harry und Meghan mit Geburtstagsfoto von Tochter Lilibet

London/Santa Barbara (dpa) - Rotes Haar wie der Papa: Nach ihrer Rückkehr in die USA haben Prinz Harry (37) und Herzogin Meghan (40) der Öffentlichkeit einen seltenen Blick auf ihre einjährige Tochter Lilibet gewährt.

Ein Bild zeigt das Mädchen in einem hellblauen Kleid mit einer weißen Schleife im roten Haar, das in der Farbe deutlich an das ihres Vaters erinnert. Lilibet sitzt lächelnd auf grünem Rasen. Veröffentlicht wurde das Foto auf Instagram am Montag von dem Fotografen Misan Harriman, einen langjährigen Freund des Paares. «Es war so eine Ehre, den ersten Geburtstag von Lilibet mit meiner und ihrer Familie zu feiern», schrieb der britische Fotograf.

Das Foto sei am vorigen Samstag (4. Juni) an Lilibets erstem Geburtstag bei einem Garten-Picknick im engen Familien- und Freundeskreis entstanden, teilte das Sprecherteam der Royals britischen Medien zufolge mit. Wie der Sender Sky News berichtete, soll Queen-Enkelin Zara Tindall mit ihrer Familie unter den Gästen gewesen sein. Die Feier fand demnach im Frogmore Cottage in Windsor statt, wo Harry und Meghan während der Feierlichkeiten zum 70. Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. wohnten.

Es gab Kuchen

Im Kreise enger Freunde und Familie gab es Kuchen. Kinder wurden geschminkt. Der Geburtstagskuchen stammte der Nachrichtenagentur PA zufolge von der Londoner Bäckerin Claire Ptak, die vor Jahren auch Meghans und Harrys Geburtstagskuchen gebacken hatte. Auf einem weiteren veröffentlichten Schwarz-Weiß-Foto ist Meghan lachend mit ihrer Tochter und anderen Gästen zu sehen.

Die Sussexes seien «unglaublich berührt von den unzähligen Geburtstagswünschen», hieß es von dem Paar über die Sprecher. Auch üppig beschenkt wurde die kleine Lilibet, von der bislang erst ein einziges Familienfoto veröffentlicht wurde. Es kamen Spenden von mehr als 79.000 Pfund zu Ehren Lilibets zusammen, die die Familie einer gemeinnützigen Organisation namens World Central Kitchen zugutekommen ließ, die unter anderem Projekte in der Ukraine unterstützt.

Prinz Harry und Herzogin Meghan waren erstmals seit ihrem Rückzug aus dem Königshaus mit der gesamten Familie nach England gekommen. Auch Lilibets älterer Bruder Archie (3) war dabei, den die Queen als Baby bereits kennengelernt hatte. Der Besuch war nun die erste Möglichkeit für die 96-jährige Monarchin, auch ihre zweitjüngste Urenkelin Lilibet persönlich zu treffen, die in den USA geboren wurde.

Bei Parade fotografiert

Der «Sun» zufolge soll die Königin bereits am Donnerstag vergangener Woche die Familie getroffen haben. Harry und Meghan hatten an diesem Tag keinen öffentlichen Auftritt, wurden jedoch fotografiert, wie sie im Beisein anderer Royals die «Trooping the Colour»-Parade in London verfolgten.

Einige britische Medien hatten zuvor befürchtet, Harry und Meghan könnten mit eigenen Auftritten der Queen die Schau stehlen und das Jubiläum überschatten. Stattdessen hielten sie sich sehr zurück. Ihr Auftritt in der Kathedrale St. Paul's zum Dankgottesdienst für die Queen war die einzige Veranstaltung, bei der sich das Paar öffentlich den Kameras zeigte. Erst nach ihrer Rückkehr in die Heimat, als die Feierlichkeiten für die Monarchin beendet waren, gab die Familie nun einen weiteren Programmpunkt des Besuches preis.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.