"Harry Potter"-Fans rebellieren gegen Johnny Depp: Keine Rolle im Spin-off?

"Harry Potter"-Fans rebellieren gegen Johnny Depp: Keine Rolle im Spin-off?

Noch müssen sich die "Harry Potter"-Fans gedulden. Erst am 15. November 2018 kommt "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen" in die deutschen Kinos. Doch die Vorfreude ist etwas getrübt. Der Grund: Vielen Twitter-Usern gefällt es gar nicht, dass Johnny Depp erneut in die Rolle des 'Gellert Grindelwald' schlüpft. Wird der Charakter im Spin-off etwa ersetzt?

Bereits im ersten Teil der "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind"-Reihe hatte Hollywoodstar Johnny Depp einen Auftritt als dunkler Zauberer – zum Leidwesen vieler Zuschauer. Von Beginn an hagelte es Kritik für die Besetzung, denn zu diesem Zeitpunkt befand sich Depp in einer bösen Scheidungsschlacht mit Amber Heard. Seine Ex beschuldigte ihn des "verbalen und körperlichen Missbrauchs". Für viele Kinofans ein absolutes No-Go!

Video: Johnny Depps heiße Sex-Show mit Amber-Double

Obwohl Johnny Depp inzwischen für unschuldig erklärt wurde, sind manche "Harry Potter"-Anhänger nachtragend und fordern, dass 'Grindelwald' im kommenden Blockbuster neu besetzt wird. So wünscht sich manch ein User Colin Farrell zurück, der ebenfalls als 'Grindelwald' im ersten Teil von "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" zu sehen war. Denn der Schurke hatte einfach dessen Erscheinung angenommen. "Das war der gemeinste Trick, den man uns jemals in einem Film gespielt hat: Colin Farell durch diese aufgeblasene und blondierte Leiche von Johnny Depp zu ersetzen", ärgert sich eine Twitter-Nutzerin.

Eine andere schimpft: "Wirklich bin gespannt auf die Handlung von 'Grindelwalds Verbrechen', aber ich werde es vermutlich nicht im Kino sehen. J.K. Rowling und Warner Bros. hätten Depp schon vor Jahren aus dem Franchise verbannen sollen." Ein anderer "Harry Potter"-Fan meint, wenn Ridley Scott Kevin Spacey aus einem Film schmeißen kann und ihn freiwillig einen Monat vor Release neu dreht, dann sollte das auch mit Johnny Depp so gemacht werden.

Wird das "Harry Potter"-Spin-off also ohne Johnny Depp auf die Leinwand kommen? Der "Phantastische Tierwesen"-Regisseur David Yates schließt das aus. Laut "The Telegraph" sei das Privatleben des 54-Jährige irrelevant für den Film. Er habe als 'Grindelwald' überzeugt und das sei entscheidend.

Interview: Amber Heard über Rotwein, Aquaman und Pu***s

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen