Haseloff zum neuen Bundesratspräsidenten gewählt

·Lesedauer: 1 Min.
Reiner Haseloff

Der Bundesrat hat am Freitag den Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff (CDU) zu seinem neuen Präsidenten gewählt. Der Magdeburger Regierungschef wird turnusgemäß am 1. November in diesem Amt die Nachfolge des Brandenburger Ministerpräsidenten Dietmar Woidke (SPD) antreten. 

Der Bundesratspräsident repräsentiert nicht nur die Länderkammer, sondern vertritt auch den Bundespräsidenten bei dessen Abwesenheit. Haseloffs Amtszeit dauert ein Jahr. Woidke betonte in einer kurzen Ansprache, er habe sein Amt in sehr außergewöhnlichen Zeit ausgeübt. Das Miteinander der Menschen sei in den vergangenen Monaten immer wieder auf die Probe gestellt worden, sagte er mit Blick auf die Corona-Pandemie.

jp/pw

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.