Hat Melania Trump etwa ihren Mann gedisst?

Kriselt es zwischen Melania und Donald Trump? (Bild: AP Photo)

Ein „Gefällt mir“ für einen präsidentenkritischen Tweet heizt Gerüchte um eine Ehekrise zwischen Donald und Melania Trump an. Doch hat die First Lady tatsächlich ihren Gatten in aller Öffentlichkeit abgekanzelt?

Wie glücklich ist die Ehe zwischen Donald und Melania Trump wirklich? Im Wahlkampf hatten der Immobilienhändler und das Ex-Model eine geschlossene Front präsentiert. Im Gegensatz zu den Vorgängern Barack und Michelle Obama aber schien der Funke zwischen den Eheleuten – zumindest in der Öffentlichkeit – nie so richtig überzuspringen. Dass Melania Trump und Sohn Barron dann nach dem Wahlsieg in New York blieben und nicht ins Weiße Haus einzogen, werteten einige Beobachter als Indiz für eine Ehekrise. Nun sahen sie sich durch ein simples „Like“ der First Lady bestätigt.


Blogger Andy Ostroy hatte auf Twitter einen kurzen Clip von Trumps Amtseinführung gepostet. Der zeigt, wie Melania Trumps strahlendes Lächeln just in dem Moment einer sauertöpfischen Mine weicht, als sich ihr Mann von ihr wegdreht. „Sieht so aus, als ob die einzige Mauer, die Donald Trump errichtet, zwischen ihm und First Lady Melania Trump steht“, kommentierte Ostroy.


Der Post wurde knapp 3000-mal gelikt – darunter auch von einem ganz besonderen User. „Melania Trump gefällt dein Tweet“ wurde Ostroy angezeigt. Der konnte sein Glück aber nicht ganz glauben. Er vermute, dass das nicht das richtige Konto der First Lady sei, schrieb der Trump-Kritiker auf Twitter. Ganz so einfach war die Geschichte aber nicht. Denn der private Account ist von Twitter verifiziert, die Identität des Nutzers also bestätigt.

Schon in der Vergangenheit gab es Zweifel an der Echtheit des Kontos @MELANIATRUMP. Etwa wegen verwirrender Botschaften wie dieser, in der nach den Gedanken eines Meeressäugers gefragt wird:


Während der tierische Tweet noch existiert, ist die „Like“-Meldung hingegen aus dem Profil von Melania Trump verschwunden. Es liegt also nahe, dass ihr Account gehackt wurde. Eine Erklärung, bei der Trump-Gegner ein ähnliches Gesicht ziehen dürften wie die First Lady bei der Amtseinführung.


Sehen die auch: Donald Trumps fragwürdiges Vorbild


Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen