"Es hat Peng gemacht": Sophia Thomalla und Laura Karasek starten Podcast

·Lesedauer: 2 Min.
Laura Karasek (links) und Sophia Thomalla starten am 2. Juli ihren gemeinsamen Podacst "Künstliche Intelligenz". (Bild: Jens Koch)
Laura Karasek (links) und Sophia Thomalla starten am 2. Juli ihren gemeinsamen Podacst "Künstliche Intelligenz". (Bild: Jens Koch)

Sophia Thomalla und Laura Karasek gehen unter die Podcasterinnen: In "Künstliche Intelligenz" zeigen sich die beiden selbstironisch, selbstbewusst und humorvoll. Warum die Frauen ein Erfolgsduo bilden und wie sie sich kennenlernten, hat Karasek nun verraten.

Podcasts erlebten in den letzten Jahren einen beachtlichen Aufschwung. Das wollen nun auch Sophia Thomalla und Laura Karasek für sich nutzen. Am 2. Juli startet das Gespann mit "Künstliche Intelligenz". In dem Podcast, der exklusiv über das Portal Podimo zur Verfügung gestellt wird, will das Duo bisherige Gepflogenheiten auf den Kopf stellen. "Wir werden Podcast natürlich völlig neu denken", kündigte Karasek vor der ersten Ausgabe vollmundig an.

Zwischen den beiden Frauen habe es sofort gepasst, wie die 39-Jährige schilderte. Schon "bei der allerersten Begegnung" habe es zwischen Sophia Thomalla und ihr "irgendwie Peng gemacht". Ihre neue Kollegin schätze sie wegen ihrer "Schlagfertigkeit, Unverblümtheit, ihrem Humor, ihrer Direktheit", erklärte Karasek.

Thematisch soll es in der neuen Reihe um eine Vielfalt an Themen gehen, etwa um die Erfahrungen der Gastgeberinnen als Frauen in der Medienbranche oder um "den Wahnsinn der Prominenten", so Karasek. Ebenso stehen gesellschaftliche Themen, Tabus, Vorurteile und Gerüchte aus der Welt der Prominenten auf der Agenda, und die beiden Frauen sprechen über "Freundschaft, Männer und Karriere".

"Sofort gefiel mir ihre dreckige Lache"

Außerdem erinnerte sich Karasek an die erste Begegnung mit Sophia Thomalla zurück, bei einer Sendung für ZDFneo: "Wir haben uns vor der Show unterhalten, und sofort gefiel mir ihre dreckige Lache. Eigentlich sollte ich sie interviewen, aber es fühlte sich mehr wie eine Begegnung mit einer Freundin an."

Nur eitel Sonnenschein wird es in "Künstliche Intelligenz" aber nicht geben - obwohl Karasek und Thomalla befreundet sind. "Man muss nicht immer einer Meinung sein, um sich zu mögen. Wir wollen zeigen, dass Debatte auch ohne Hass möglich ist", beschrieb Karasek. In der Auftaktfolge äußert sich Sophia Thomalla unter anderem zum Thema Schönheitswahn: "Früher war das die reinste Doppelmoral: Wenn du so aussiehst, kannst du nicht schlau sein."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.