Hätte Anna Wintour ihre Sonnenbrille abnehmen sollen, als sie bei der LFW neben der Queen saß?

Hätte Anna Wintour ihre Sonnenbrille abnehmen sollen, als sie neben der Queen saß? [Bild: Getty]

Die Queen erfreute am Dienstag Fans, als sie ihren rechtmäßigen Platz I der ersten Reihe bei der London Fashion Week einnahm.

Neben der Vogue-Herausgeberin Anna Wintour sah die Queen, die selbst eine große Mode-Ikone ist, in der ersten Reihe bei der Richard Quinn Modenschau durchaus so aus, als würde sie sich wohl fühlen.

Die 91-jährige Monarchin trug ein blassblaues Angela Kelly Tweed-Kleid und eine dazu passende Jacke, schwarze Handschuhe und eine schwarze Handtasche und bewies, dass sie ein Fashion Week Naturtalent ist, obwohl es ihr erster Auftritt bei dieser gefeierten Veranstaltung war.

Doch Royal-Fans waren nicht gerade erfreut darüber, dass ihre Sitznachbarin Wintour in der ersten Reihe ihre Sonnenbrille nicht abnahm und behaupteten, dies verdeutliche den völlig fehlenden Respekt für Ihre Majestät.

Die Queen zeigte sich zum ersten Mal bei der LFW. [Bild: Getty]

Aber die Social Media User waren darüber gar nicht erfreut.

„Ich persönlich finde, wenn man neben einen Frau von 91 Jahren sitzt, sollte man die Sonnenbrille abnehmen. *rückt Busen zurecht*“, schrieb Beauty-Journalistin Sali Hughes.


Diese Meinung teilte Etikette-Experten William Hanson.

„Es ist eine Schande, dass die Königin der Mode, Anna Wintour, ihre Sonnenbrille in Gegenwart der Queen nicht absetzte“, schrieb er.


„Geht es nur mir so oder wäre es anständig, die Sonnenbrille abzusetzen, wenn man mit ihrer königlichen Hoheit. der Queen, spricht (bzw. mit irgendjemandem)?“, fragte jemand anderes.


„Es war sehr unhöflich von Anna Wintour, ihre Sonnenbrille nicht abzunehmen. Respekt für die Queen. Außerdem braucht man sie innen nicht. Eingebildete Frau“, kommentierte ein anderer Twitter-User.


Die Queen machte einen Überraschungsbesuch. Die erste Reihe der Fashion Week.

Es war sehr unhöflich von Anna Wintour, ihre Sonnenbrille nicht abzunehmen. Respekt für die Queen. Außerdem braucht man sie innen nicht. Eingebildete Frau.

Andere sahen kein Problem dabei, dass Anna Wintour ihre Sonnenbrille aufbehielt.


Liebe es, dass Anna Wintour mit DER QUEEN in der ersten Reihe saß und trotzdem ihre Sonnenbrille aufbehielt. #boujiee

So viel Coolness brauche ich in meinem Leben.

„Anna ist die einzige Person der Welt, die ganz lässig ihre Sonnenbrille aufbehält, während sie sich mit der Queen unterhält“, schrieb ein anderer User.


Die Queen schien es nicht zu stören, dass Anna Wintour ihre Sonnenbrille aufbehielt, aber die Social Media User waren nicht erfreut. [Bild: Getty]

Aber brach Anna Wintour das royale Protokoll, indem sie ihre Sonnenbrille nicht absetzte?

Es ist zwar nicht ganz klar, ob es eine offizielle Regelung zum Tragen von Sonnenbrillen in der Gegenwart von Royals gibt, aber laut dem Royal Butler sollten Ladies ihre Sonnenbrillen in geschlossenen Räumen stets absetzen.

Einen weiteren Beweis dafür, dass Sonnenbrillen drinnen gar nicht gehen, lieferte eine Umfrage auf der Webseite, dergemäß 76 % der Befragten es unhöflich fanden, wenn jemand in geschlossenen Räumen eine Sonnenbrille trägt.

„Dies bewies mir, dass die Mehrheit zustimmte, dass es noch immer ein wichtiges Zeichen des Respekts sowie wichtig für den Augenkontakt ist, dass man die Sonnenbrille abnimmt, wenn man mit jemandem spricht“, schrieb Royal Butler.

Ob nun royale Moderegeln gebrochen wurden oder nicht, Etikette-Experte William Hanson beschrieb Anna Wintours modisches Statement als unhöflich. „Während Anna Wintours Modewahl üblicherweise makellos ist, ist ihre Etikette weit davon entfernt“, sagte er zur „Daily Mail“.

Anna Wintour trägt bekanntermaßen immer Sonnenbrille, wenn sie in der ersten Reihe sitzt. [Bild: Getty]

Dem stimmt Debretts zu. 2008 veröffentlichte das Handbuch für gutes Benehmen einen Ratschlag gegen das Tragen von Sonnenbrillen in geschlossenen Räumen und beschrieb diese Praxis als höchst unhöflich. „Sie verschließt physisch das Fenster zu Ihrer Seele“, sagte Autor Mark Maso in einem Interview mit „Spectator“.

Zu Anna Wintours Verteidigung muss man sagen, dass sie teilweise einen Grund dafür hat, in geschlossenen Räumen eine Sonnenbrille zu tragen.

„Sie ist wirklich nützlich. Ich kann bei einer Show sitzen und wenn ich mich zu Tode langweile, wird es keinem auffallen… an diesem Punkt werden sie wirklich zu einer Schutzausrüstung“, verriet Anna einmal in einem Interview mit „The Cut“.

Und um fair zu sein, das Vorhandensein der Sonnenbrille schien die Monarchin nicht zu stören, denn die beiden wurden die ganze Show lang lachend und sich unterhaltend gesehen, bevor die Queen für ihren Einfluss auf die Mode ausgezeichnet wurde. Und das mit Recht.

Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!