Hayek, Fanning und Bardem: Hollywood-Glamour auf der Berlinale

(jom/spot)
Salma Hayek, Elle Fanning, Sally Potter und Javier Bardem bei der Berlinale-Premiere von "The Roads Not Taken" (Bild: imago images/Future Image)

Hollywood in der Hauptstadt: Javier Bardem (50, "No Country for Old Men"), Elle Fanning (21, "Maleficent - Die dunkle Fee") und Salma Hayek (53, "Frida") feierten gemeinsam mit Regisseurin Sally Potter (70) am Mittwochabend die Weltpremiere ihres Films "The Roads Not Taken", der im Wettbewerb der 70. Internationalen Filmfestspiele Berlin zu sehen ist. Auf dem roten Teppich setzten die Hollywood-Stars auf elegante Abendgarderobe.

Salma Hayek entschied sich für eine enganliegende, ärmellose Robe in Schwarz. Glitzernde Blumen-Applikationen auf dem oberen Teil des bodenlangen Kleides sorgten für den perfekten Glamour-Look. Schauspielkollegin Elle Fanning entschied sich ebenfalls für ein schwarzes Abendkleid. Eine Schleife an der Taille und ein ausladender Rocksaum machten die Bustier-Robe zu einem optischen Hingucker. Javier Bardem begleitete seine Kolleginnen in einem mauvefarbenen Anzug mit schwarzer Fliege.

In "The Roads Not Taken" versucht Molly (Elle Fanning) täglich mit dem chaotischen Geisteszustand ihres Vaters Leo (Javier Bardem) zurechtzukommen. Während sie einen Tag in New York verbringt, lernt sie die verschiedenen Leben im Gehirn ihres demenzkranken Vaters kennen - unter anderem eines mit der schönen Dolores (Salma Hayek). Die Berlinale 2020 findet bis 1. März statt. Im Wettbewerb um die Bären sind 18 Filme aus 18 Ländern, darunter 16 Weltpremieren und eine dokumentarische Form. Den Juryvorsitz hat dieses Jahr der britische Schauspieler Jeremy Irons (71, "Die Affäre der Sunny von B.").