HeidelbergCement und Schwenk dürfen Cemex Croatia nicht übernehmen

Die beiden deutschen Zementhersteller HeidelbergCement und Schwenk dürfen nach einer Entscheidung der EU-Kommission das kroatische Unternehmen Cemex nicht wie geplant aufkaufen. "Es gab eindeutige Hinweise darauf, dass die Übernahme zu Preiserhöhungen in Kroatien geführt hätte", begründete EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager das Verbot am Mittwoch in Brüssel. Die Fusion sollte über die gemeinsame Tochtergesellschaft Duna Dráva Cement (DDC) laufen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen