Heidi Klum lässt mit Privatvideos den Anfang ihrer Karriere Revue passieren

Glitzer, Glamour und Erfolg – Heidi Klum wollte nicht immer Model werden. (Bild: Getty Images)

Heute kennt man sie als erfolgreiche Karrierefrau mit vielen Talenten. Vom Modeln über die Moderation eigener Showformate bis hin zur selbst designten Dessous-Linie – Heidi Klum hat es geschafft. Doch in einem Zusammenschnitt aus Privatvideos auf Instagram enthüllte sie nun: “Ich wollte nicht schon immer Model werden.”

Passend zur besinnlichen Vorweihnachtszeit besinnt sich auch Model Heidi Klum auf ihre Anfänge und lässt Revue passieren, wie aus dem dunkelhaarigen Mädchen aus Bergisch Gladbach die international erfolgreiche Marke Heidi Klum wurde. Für ihre 5,5 Millionen Instagram-Follower fasste sie das in einem kurzen Clip zusammen, der viele private und noch nie veröffentlichte Videomitschnitte enthält.

Ein kurzer Clip gibt private Einblicke

Klein-Heidi mit Puppe im Arm oder mit einem roten Sonnenhut auf dem Kopf, meist gut gelaunt und immer an einem Abenteuer interessiert – aber auch mal vor lauter Verzweiflung weinend auf Mamas Arm. Nach den süßen Kinderfotos sieht man Heidi als Teenager. Die Bilder lassen erkennen, wie aus dem süßen Mädchen eine immer hübschere junge Frau wird.


Es folgen erste Bilder aus den Anfängen ihrer Modelkarriere, die mit dem ersten Platz in einer Castingshow mit Moderator Thomas Gottschalk begann. Zuvor hatte eine ihrer Freundinnen in der Zeitung eine Anzeige für den Modelwettbewerb “Model ’92“ entdeckt – ein Zufall, der Klums Schicksal entscheidend verändern sollte.

Heidi Klum kommentiert die Clips

Während die Filmausschnitte weiterlaufen, hört man Heidi Klum aus dem Off erklären, dass sie nicht von Anfang an den Berufswunsch Model hatte: “Ich wollte nicht immer schon Model sein, ich wusste damals nicht einmal, was ein Model ist”, erklärt die 45-Jährige auf Englisch.

Sieben Jahre nach ihrem Karrierestart durch die Castingshow “Model ’92”, trafen sich Heidi Klum und Thomas Gottschalk bei “Wetten, dass..?” wieder. (Bild: AP Photo)

Die private Zeitreise, die Heidi Klum mit dem Kommentar “Beginnings …” (deutsch: Anfänge), einem Herzchen und den Hashtags #dreamscometrue (deutsch: Träume werden wahr) und #believe (deutsch: Glaub dran) postete, zeigt, dass die heutige Millionärin auch einmal ganz klein und vor allem schüchtern angefangen hat. Aus der Schülerin mit schlechten Englischkenntnissen wurde ein internationaler Star.

So sorgen die kleinen Snippets aus der Vergangenheit sicherlich nicht nur bei dem ehemaligen “Victoria’s Secret”-Engel und ihrer Familie für nostalgische Gefühle. Die Clips zeigen auch, dass am Anfang der steilen Karriere von Heidi Klum ein ganz normales Mädchen aus Nordrhein-Westfalen stand. Und obwohl viele Fans meinen, bereits alles über die Blondine zu wissen, zeigt der Zusammenschnitt Heidi Klum privat wie nie zuvor.