Heidi Klum: Vom pinken Manga-Girl zur sexy Lehrerin in Sekunden

·Lesedauer: 1 Min.

Dass Heidi Klum (47) sich gerne verkleidet und mit ihrem Style alle Augen auf sich zieht, ist kein Geheimnis. 

Heidi Klum bei den CFDA Fashion Awards 2019. (Bild: lev radin/Shutterstock)
Heidi Klum bei den CFDA Fashion Awards 2019. (Bild: lev radin/Shutterstock)

Auch für die anstehende "Germany's next Topmodel"-Finalshow (Donnerstag, 27. Mai) hat das Model sich wieder besondere Looks ausgedacht. In ihrer Instagram-Story gab die 47-Jährige ihren Followern am Sonntag (23. Mai) Einblicke hinter die Kulissen der Vorbereitungen für die alles entscheidende Show. 

GNTM-Finale: Alex kann nicht an den Proben teilnehmen

Dabei zeigte die Model-Mama sich kaum wiedererkennbar in einer pastellpinken Perücke mit Manga-Öhrchen, Septum-Piercing und einem Outfit, das man normalerweise am Körper eines Teenagers vermuten würde. Gemeinsam mit Regisseur David Helmut, der im März in der Show zu sehen war, dreht Heidi Klum einen Einspieler für das Finale.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

In kürzester Zeit verwandelt Heidi Klum sich kurz darauf vom pinken Manga-Girl zur sexy Lehrerin, wie man in ihrer Instagram-Story sehen lann: Diesmal trägt die Blondine eine Perücke, die ihrer Naturhaarfarbe nahekommt. Dazu eine hochgeschlossene, transparente Bluse und eine große, runde Brille. In einem kurzen Clip sieht man Klum im kurzen Rock auf einem Schreibtisch sitzend und Kaugummi kauend. Was wohl am Ende aus den zwei Looks für ein Video entsteht?

VIDEO: GNTM: Wieder verzichtet eine Kandidatin auf das Finale