Heidi Klum und Riccardo Simonetti spielen "Sex and the City"-Szene nach

Brought to you by Sky
·Lesedauer: 2 Min.

Es war wohl einer ihrer peinlichsten Momente, als Carrie Bradshaw in Staffel 4 von "Sex and the City" bei einer Modenschau mitlaufen durfte und einen spektakulären Sturz hinlegte. In der Serie stieg damals niemand geringeres als Heidi Klum über sie hinweg. Und genau die hat ihren Auftritt von damals jetzt noch einmal neu inszeniert.

In den sechs Staffeln von "Sex and the City" liebte die Kolumnistin Carrie Bradshaw (Sarah Jessica Parker) nichts so sehr wie Mr. Big (Chris Noth) und Mode. Und genau deshalb war es ihr eine Riesenehre, in der zweiten Folge der vierten Staffel eingeladen zu werden, neben professionellen Models und ausgewählten Nicht-Models selbst über den Catwalk zu laufen - was allerdings mit einem Fauxpas endete.

Der hochnotpeinliche Moment als Kult-Szene

Wer Carries großen Auftritt in der Episode "Das wahre Ich" auf Anhieb nicht mehr ganz präsent hat, kann sein Gedächtnis auf dem Instagram-Profil des Moderators und Entertainers Riccardo Simonetti auffrischen. Dort postete er ein Foto samt Video von der Szene, die er zusammen mit Heidi Klum nachstellte.

Simonetti agiert als Carrie

Darin wiederholt Heidi Klum quasi nur ihren Auftritt von damals: Nach Carries Sturz war sie über sie hinweggestiegen und hatte die Schmach der Gefallenen dadurch nur noch deutlicher hervortreten lassen. In die Rolle der Carrie aber trat jetzt, vielleicht der ähnlichen Haarpracht geschuldet, Simonetti, der sich Sarah Jessica Parker gleich ebenfalls langlegte.

Alles wird anders für Carrie und Co.: Coronavirus wird Thema bei "Sex and the City"

Zu dem Post schrieb er in Reminiszenz an Carrie: „Ich weiß jetzt, wie sie sich gefühlt haben muss. Danke Heidi, dass du diesen Moment mit mir wieder hast aufleben lassen. Ich liebe dich so sehr dafür!“

Sarah Jessica Parker als Carrie Bradshaw in "Sex and the City". (Bild: ddp)
Sarah Jessica Parker als Carrie Bradshaw in "Sex and the City". (Bild: ddp)

Fans warten sehnsüchtig auf die Neuauflage

Man kann also getrost davon ausgehen, dass Simonetti es ebenso wie die meisten anderen "Sex and the City"-Fans kaum erwarten kann, bis die Abenteuer von Carrie, Miranda und Charlotte weiter erzählt werden. Schon im Frühjahr 2021 sollen in New York die Dreharbeiten für die Neuauflage der Serie beginnen, die den Titel "And just like that" tragen wird. Bekannt ist bislang, dass Kim Cattrall als Samantha nicht mehr mit an Bord ist. Die Coronavirus-Pandemie, die vor allem auch die Metropole New York hart getroffen hat, wird laut Sarah Jessica Parker auch in der Serie eine größere Rolle einnehmen.

Für alle, die jetzt wieder in "Sex and the City"-Laune sind: Alle Staffeln der Kult-Serie sind über Sky Ticket verfügbar.