Helen Mirren bekommt den Goldenen Ehrenbären auf der Berlinale

(jwl/spot)
Helen Mirren ist der Ehrengast der Berlinale 2020 (Bild: taniavolobueva / Shutterstock.com)

Große Ehre für die britische Schauspielerin Helen Mirren (74): Sie bekommt bei den 70. Internationalen Filmfestspielen in Berlin den Goldenen Ehrenbären für ihr Lebenswerk verliehen. Auch die traditionelle Filmreihe Hommage ist der Oscarpreisträgerin gewidmet. Das gab die Berlinale in einer Pressemitteilung bekannt. Ihr preisgekrönter Film "Die Queen" (2006) soll im Rahmen der Preisverleihung am 27. Februar 2020 gezeigt werden. Mirren gewann für ihre Darstellung von Queen Elizabeth II. 2007 sowohl den Oscar als auch den Golden Globe als "Beste Hauptdarstellerin".

Zahlreiche Preise gewonnen

"Helen Mirren hat seit jeher als starke Persönlichkeit mit kraftvollen Interpretationen sehr beeindruckt. Immer wieder überrascht sie durch die Darstellung besonderer Charaktere, ob als Chris in ,Calendar Girls' oder als Elisabeth II. in ,The Queen' - ihre Figuren sind beispielhaft für starke Frauen, und es ist uns eine große Freude, sie mit dem Goldenen Ehrenbären für ihr Lebenswerk zu ehren", erklärt Mariette Rissenbeek, Geschäftsführerin der Berlinale.

Neben zahlreichen internationalen Filmpreisen erhielt Mirren mit dem Olivier Award, dem Tony Award und dem Drama Desk Award auch die wichtigsten Theaterpreise. 2003 wurde sie für ihre schauspielerischen Verdienste als Dame Commander des Order of the British Empire (DBE) ausgezeichnet.