Hellabrunn trauert um Yoghi - Nierenversagen: Quintanas Eisbärpapa ist gestorben

ape

Überraschend ist das 17 Jahre alte Tier am Donnerstag gestorben – Ursache ungewiss.

Thalkirchen - Man kann es wohl den Kreislauf des Lebens nennen, immerhin wurde im November vergangenen Jahres im Tierpark Hellabrunn gerade ein neuer Eisbär geboren – die kleine Quintana. Und nun ist eben deren Vater gestorben.

Allerdings kam der Tod von Eisbärmann Yoghi nicht nur überraschend, sondern auch verhältnismäßig früh: In Gefangenschaft erreichen die Tiere häufig ein Alter von Mitte bis Ende 30 – Yoghi war erst 17 Jahre alt.

Am Wochenende vor Ostern hatten Mitarbeiter laut Tierpark bei Yoghi eine stark blutende Wunde bemerkt. Der Bär wurde notfallopertiert, die Blutung gestoppt. Dabei stellten die Hellabrunner Tierärzte Blutwerte fest, die unter anderem auf eine schwere Nierenerkrankung hinwiesen.

Yoghi habe in den folgenden Tagen unter ständiger Betreuung und Intensivbehandlung durch das Tierpflege- und Tierärzte-Team gestanden.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen