Hellofresh: Bis zu 150 Millionen Euro für Rückkauf von Aktien und Wandelanleihen

BERLIN (dpa-AFX) -Der Kochboxenversender Hellofresh DE000A161408 will bis zu 150 Millionen Euro für den Rückkauf von eigenen Aktien und Wandelschuldverschreibungen aufwenden. Das Budget für letztere sei auf 50 Millionen Euro begrenzt, teilte das MDax DE0008467416-Konzern am Mittwochabend in Berlin mit. Zurückgekaufte Aktien sollen dann eingezogen werden. Das Rückkaufprogramm startet den Angaben nach frühestens diesen Donnerstag (26. Oktober) und endet spätestens am 31. Dezember 2024. Der Konzern plant für diesen Donnerstag die Vorstellung seiner Zahlen zum dritten Quartal.