Hendricks: Wachstum und Ressourcenverbrauch weltweit entkoppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) dringt darauf, wirtschaftliches Wachstum und den Verbrauch natürlicher Ressourcen voneinander zu entkoppeln. "Unser Wohlstand darf nicht abhängig sein von einem immer intensiveren Abbau natürlicher Ressourcen", erklärte Hendricks am Donnerstag in Berlin anlässlich von Beratungen der G20-Staaten über mehr Ressourceneffizienz.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen