Henssler disst "Honey": Fans sind empört über Läster-Attacken

Henssler disst "Honey": Fans sind empört über Läster-Attacken

Am Sonntagabend wagte sich Alexander "Honey" Keen bei "Grill den Henssler" an den Herd. Doch die kulinarischen Höhepunkte wurden schnell zur Nebensache. Stattdessen stand das "Honey"-Bashing auf der Speisekarte. Vielen Fans gefiel das gar nicht.

Die "Grill den Henssler"-Moderatorin Ruth Moschner versuchte, aus den Promis jedes Detail ihres Privatlebens herauszukitzeln. Vor allem "Honey" aka Alexander Keen musste einiges einstecken. Steffen Henssler hatte sich für das Koch-Duell mit dem Male-Model Unterstützung geholt: Beim dritten Gang übernahm Gina-Lisa Lohfink das Kommando am Herd. Henssler stand ihr als Coach zur Seite.

"Für die Pfeife wird es schon reichen!", lästerte Steffen Henssler über "Honey". Auch Ruth Moschner legte nach und warf dem 34-Jährigen vor, er würde nur eine Show bei "Grill den Henssler" abziehen. Als wären diese verbalen Attacken nicht schon genug, mischte sich auch noch Überraschungsgast Gina-Lisa Lohfink ein. Die meinte: "Ich weiß nicht, ob er mich ausnutzt, um noch berühmter zu werden."

Obwohl sich "Honey" weder bei seinem Auftritt bei "Germany's next Topmodel" noch im Dschungel-Camp viele Freunde gemacht hat, gingen die Lästereien bei "Grill den Henssler" für viele Zuschauer augenscheinlich zu weit. Auf Facebook zeigen sich die User empört. "Der Umgang mit 'Honey' ist ziemlich geschmacklos", findet ein Nutzer. Dem schließt sich ein anderer an: "Es ist schon heftig, wie er fertiggemacht wird." Kurzum: "Die Sendung ist nicht fair." "Honey" schweigt sich bislang zum Henssler-Diss aus.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen