"Herz gebrochen": Drake reagiert erstmals auf Astroworld-Tragödie

·Lesedauer: 1 Min.
Drake reagiert erstmals auf das Unglück vom Astroworld-Festival. (Bild: imago images / APress)
Drake reagiert erstmals auf das Unglück vom Astroworld-Festival. (Bild: imago images / APress)

Drake (35) hat sich erstmals zu der Massenpanik beim Astroworld-Festival geäußert. Am Freitag starben bei dem Unglück in Houston acht Menschen, 300 wurden verletzt. Ein betroffener Besucher hat den kanadischen Rapper und den Organisator Travis Scott (30) verklagt, er wirft den Musikern vor, das Publikum aufgehetzt zu haben.

Drake betet für Familien und Freunde

Auf seinem Instagram-Account hat Drake nun eine Stellungnahme veröffentlicht. Einen Text vor schwarzem Hintergrund. "Ich habe die letzten Tage damit verbracht, diese verheerende Tragödie zu verarbeiten", schreibt der Star. Es falle ihm schwer, ein Gefühl wie Trauer auf dieser Plattform auszudrücken, sieht es aber aktuell als einzige Möglichkeit.

"Mein Herz ist gebrochen für die Familien und Freunde derer, die ihr Leben verloren haben, und für jeden, der leidet. Ich werde weiterhin für sie alle beten und ihnen auf jede erdenkliche Weise zur Seite stehen", schreibt er weiter.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.