Herzzereißend: Obdachlosem wird Ratte gestohlen - das Netz hilft

Einem Obdachlosen wurde im australischen Sydney seine geliebte Ratte gestohlen. Nun hilft die lokale Internet-Gemeinde mit, das Tier und sein Herrchen wieder zusammenzubringen.

Der Obdachlose Chris ist auf der Suche nach seiner Ratte Lucy. (Foto: Alyson Pearce/Facebook)

Der 59-jährige Obdachlose Chris ist so etwas wie eine Institution in Sydney. Seit Jahren sitzt er an derselben Stelle und tauscht sich mit den vorbeigehenden Menschen aus. Immer an seiner Seite: Lucy, eine schwarz-weiße Ratte.

Wohnboxen: Erster Obdachloser zieht in “Little Home”

Vor wenigen Tagen bemerkten die Passanten, dass Chris alleine und traurig an seinem Platz saß. Sie sprachen ihn an und erfuhren, dass seine Ratte verschwunden ist. Er glaubt, dass sie ihm gestohlen wurde, als er kurz auf Toilette war.

 

Tausende User helfen bei der Suche mit

Alyson Pearce, eine der Passantinnen, berührte das Schicksal des verzweifelten Mannes derart, dass sie seine Geschichte auf Twitter postete. Sie habe ihm versprochen, dass sie ihre Follower bei der Suche nach Lucy mit einbinden würde, schrieb sie. Und ihre Erzählung ging durch die Decke: Tausende User teilten die Geschichte.

Viele Nutzer machten ihrem Unmut Luft, andere überlegten, was sie konkret zur Suche beisteuern könnten. So wurden zahlreiche Fotos der Ratte online gestellt – in der Hoffnung, dass jemand dadurch das Tierchen findet und erkennt. Chris kontaktierte in der Zwischenzeit sogar die Polizei, die Überwachungsbilder in der Umgebung auswerten wollte. Noch hat die Geschichte kein Happy End zu bieten, Lucy ist immer noch verschwunden. Aber womöglich sorgt die lokale Internet-Gemeinde doch noch dafür, dass zusammenkommt, was zusammengehört.

VIDEO: Mietmarkt extrem: Mit 2500 Euro netto obdachlos