High-School-Abschluss in den USA: Polizei feiert Schulstreich

Zum Schulabschluss gehört ein finaler Streich einfach dazu, um sich bei den Lehrern gebührend zu verabschieden. Was sich die Schüler der Cumberland High School im US-Bundesstaat Wisconsin für ihren letzten Tag ausgedacht haben, hat sogar bei der ortsansässigen Polizei bleibenden Eindruck hinterlassen.

Zum Täuschen echt: Dieser Schulstreich begeistert sogar die Polizei. (Bild-Copyright: cumberlandsd/Facebook)

Den Schülern der Cumberland High steht nun der Ernst des Lebens bevor. Doch bevor sie ein Studium beginnen oder ins Berufsleben starten, spielten sie ihren ehemaligen Lehrern einen lustigen Streich. Sie stellten eine überzeugend echte Unfall-Szene nach. Es sah ganz danach aus, als sei ein Auto ins Schulgebäude gerast. Als Polizisten gerufen wurde, staunten sie nicht schlecht – und lobten die High-School-Absolventen für ihre Kreativität.

“Abschlusswoche… Gute Arbeit, Zwölftklässler! Ihr habt uns heute Morgen einen kleinen Schrecken eingejagt. Die Polizei hat gesagt, dass dieser Abschlussstreich ‘einer der besten Abschlussstreiche war, den die Cumberland High School je gesehen hat.”

Lediglich mit etwas Klebeband, einer Plane und einem Schrottauto haben es die Schüler geschafft, sowohl die Lehrer als auch Beamten reinzulegen. Selbst Sean Duffy, Repräsentant im US-Bundesstaat Wisconsin zeigte sich in einem Facebook-Post, der inzwischen wieder gelöscht ist, beeindruckt.

“Toller Abschlussstreich von den Schülern der Cumberland School. Die Polizei hat recht: Glückwunsch an die Klasse 2018 für den besten Abschlussstreich, den die Cumberland High School jemals gesehen hat.”