Hilfe für Jugendliche aus Afrika: Barack Obamas Schwester wird in Köln ausgezeichnet

TÜV Rheinland würdigt Auma Obama für ihre Arbeit.

Auma Obama, Halbschwester des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama, bekommt eine Auszeichnung aus Deutschland. Sie wird für ihren Einsatz zur nachhaltigen Entwicklungszusammenarbeit mit dem „TÜV Rheinland Global Compact Award“ geehrt.

Die 1960 geborene kenianische Soziologin und Autorin, die in Deutschland studiert hat, setzt sich mit ihrer Stiftung Sauti Kuu für benachteiligte Kinder und Jugendliche in Afrika ein. Auma Obama ist zudem weltweit als Rednerin zu Nachhaltigkeitsthemen gefragt.

Auma Obama unterstützt Selbstständigkeit der Menschen

Mit ihrer Stiftung baue sie auf Hilfe zur Selbsthilfe, sagte der Vorsitzende der TÜV Rheinland Stiftung, Bruno Braun. Weiter heißt es: „Wir sehen die Auszeichnung von Frau Dr. Obama auch im Zusammenhang mit dem aktuellen Flüchtlingsproblem in Europa. Dieses kann nicht durch Abschottung gelöst werden, sondern muss in den Herkunftsländern gemeinsam mit den Menschen vor Ort angegangen werden.“

TÜV Rheinland verleiht seit 2008 den Preis

Der „TÜV Rheinland Global Compact Award“ ist mit 25.000 Euro dotiert und wird seit 2008 alle drei Jahre an Persönlichkeiten vergeben, die mit ihrer Arbeit die Ziele der UN-Initiative „Global Compact“ (Globaler Pakt) unterstützen.

Obama ist die vierte Trägerin des internationalen Preises. Die Auszeichnung wird am 17. Oktober im Historischen Rathaus in Köln verliehen. (dpa)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen