Hilferuf in Hamburg: St. Paulis Kult-Süßigkeitenladen kämpft ums Überleben

Mitten im Herzen von St. Pauli liegt der kleine Laden mit der bunten Fassade. Schon von außen verraten die knalligen Bonbonfarben, was sich im Inneren verbirgt: Der Kult-Süßigkeitenladen „Kandie Shop“ in der Wohlwillstraße lässt das Herz von Naschkatzen höher schlagen und ist mittlerweile zum Nachbarschaftstreff geworden. Doch wie lange noch? Mit einer Crowdfunding-Kampagne kämpft Inhaberin Kerstin Rose um finanzielle Hilfe, damit sie die Zukunft des Cafés sichern kann.

Für die Inhaberin ist der „Kandie Shop“ längst mehr als nur ein Ort zum Kaffeetrinken und Süßigkeiten naschen: Ein Ort zum Austauschen und Vernetzen, ein wichtiger Bestandteil der Viertelkultur – Bonbons, Gummibärchen, Kaffee, frisch gebackene Waffeln und eine große Portion Gemeinschaftsgefühl im Viertel.

„Ich habe den „Kandie Shop“ 2006 aufgemacht, weil ich einen Ort schaffen wollte, an dem Leute sich treffen und ins Gespräch kommen. Ich glaube, das ist mir ganz gut gelungen“, sagt Kerstin Rose. „Der Stadtteil hat sich seitdem sehr verändert. Wir haben...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo