Das hilft bei schlimmem Trennungsschmerz: Hamburgerin gründet Liebeskummer-Agentur

Das Wort klingt eigentlich so niedlich und harmlos. Aber durch Liebeskummer kann ein ganzes Leben entgleisen. Die einen hören auf zu essen, die anderen fangen an zu trinken und wohl jeder fühlt sich auch irgendwie körperlich abgeschlagen und krank. Die Bewältigung des Alltags wird zur Qual. „Liebeskummer nach einer Trennung, das kann eine absolute Katastrophe für einen Menschen sein“, sagt Heike Klopsch. Sie führt als Liebeskummer-Coach verlassene Menschen durch die schwere Zeit des Schmerzes – hin zu neuen Lebensperspektiven.

„Liebeskummer ist ein emotionaler Ausnahmezustand, der leider viel zu häufig bagatellisiert wird“, sagt Heike Klopsch. Sie hat jetzt in Eimsbüttel die „Herzkümmerei“ (www.herzkuemmerei.de) eröffnet, eine Agentur für Liebeskummer. „Wenn eine langjährige Liebe zerbricht, endet oft ein ganzer Lebensentwurf.“

Besonders schlimm ist es, wenn auch noch gemeinsame Kinder betroffen sind. Der Mensch verliert nicht nur den Partner, der ja auch die eigene Persönlichkeit mitdefiniert hat, sondern womöglich auch gemeinsame Freunde, die Wohnung, den Lebensmittelpunkt. „Das kann sich so schmerzhaft anfühlen, wie ein Todesfall in der Familie.“ Denn es sei ja auch etwas gestorben.

Zu Heike Klopsch kommen die Verlassenen auf der Suche nach Hilfe. Und zwar erst dann, wenn Familien und Freunde wirklich nicht mehr zuhören...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo