Hingucker bei der Fashion Week Mailand: GCDS zeigt Models mit drei Fake-Brüsten

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Das Dekolleté dieser Damen sorgte auf der Fashion Week in Mailand für Aufsehen. (Bild: Rex Features)

Um Aufmerksamkeit zu erzeugen, müssen sich Designer heutzutage einiges einfallen lassen. Schließlich ist die Konkurrenz groß. Warum also nicht den Models drei Brüste aufkleben? Das dachten sich wohl die Macher hinter dem Label GCDS (God Can’t Destroy Streetwear).

Auf der Modenschau der italienischen Marke hat das Dekolleté zweier Models für den Hingucker der Mailänder Fashion Week gesorgt. Die beiden Frauen überraschten unter ihren knappen Tops mit drei Brüsten. Hierbei handelte es sich offensichtlich um keine natürliche Oberweite, sondern um aufgeklebte Brüste, die zum Eyecatcher auf dem Laufsteg avancierten.

Für den speziellen Catwalk-Auftritt ließ sich das Designer-Duo Giuliano und Giordano Calza wahrscheinlich von einem Kinohit aus der Vergangenheit inspirieren. Im Science-Fiction-Film „Die totale Erinnerung – Total Recall“ aus dem Jahr 1990 sah man Schauspielerin Lycia Naff bereits mit einem dreifachen Busen. Sie verkörperte damals eine offenherzige Prostituierte. Auch einige Instagram-User entdeckten die optischen Parallelen. Oben zu sehen: Naff in ihrer „Total Recall“-Rolle.


Und nun schaffte es das üppige Dekolleté auf die Fashion Week. Doch GCDS sorgte auch mit den eigenen Designs für Aufmerksamkeit. So wurden unter anderem ein durchsichtiges Plastikkleid in Kombination mit knallbunten Fransen-Boots sowie ein Outfit mit Pokémon-Muster gezeigt. Man darf gespannt sein, was sich die Modeschöpfer als nächstes einfallen lassen.


„Nuri und Maria laufen für GCDS. Danke an Giuliano Calza.“