HipHop-Beats für Vielfalt: Schanzen-Festival setzt Zeichen gegen Ausgrenzung

Die Bässe dröhnen unter freiem Himmel in Hamburg, die Musik läuft. Aber das Open Air Festival Pandair ist mehr als nur gute Musik: Pandair steht für Vielfalt, Individualität, Akzeptanz und Inklusion. Das haben sich die Veranstalter auf die Fahne geschrieben, ganz nach ihrem Motto: „We celebrate unity in diversity“ (Wir feiern die Einheit der Vielfalt).

Von 14 bis 22 Uhr wird am Freitag auf dem Open Air Gelände des 45 Hertz direkt neben den Messehallen zu Hip Hop und Rap-Beats gefeiert. Nachmittags trudeln die ersten Gäste ein, voll ist es aber noch längst nicht. „Die meisten kommen erst so gegen 17 Uhr, kurz bevor es richtig losgeht“, vermutet Veranstalterin Ronja (24). Mit 2500 Festivalgästen rechnet sie.  

Das Hamburger Schietwetter macht den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung: Regen und Gewitterwarnung statt sommerlicher Open-Air-Stimmung. Die Wolken hängen dunkel über dem Festivalgelände, hinter der Bar ragt der Hamburger Fernsehturm empor. Donnergrollen, der erste Blitz: Die Besucher werden...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo