Hobbit-Tag: Vier Apps für echte Tolkien-Fans

·Lesedauer: 2 Min.
 Fans auf der ganzen Welt feiern am 22.9. den Hobbit Tag. (Bild: Getty).
Fans auf der ganzen Welt feiern am 22.9. den Hobbit Tag. (Bild: Getty).

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Frodo und Bilbo Beutlin! Die beiden beliebten Figuren aus dem "Der Herr der Ringe"-Universum von J.R.R. Tolkien (1892-1973) haben am 22. September ihren Ehrentag. Fans auf der ganzen Welt feiern am heutigen Hobbit-Tag mit. Hier vier Apps für Fantasy-Enthusiasten.

Deutsche Tolkien Gesellschaft

Die Deutsche Tolkien Gesellschaft ist ein Verein, der sich mit dem Leben und dem Werk von Tolkien befasst. In der App des gemeinnützigen Vereins bekommen Fans des Autors auf Android und iOS unter anderem Zugriff auf den Podcast "TolkCast", Infos über die Gesellschaft und Events sowie die Möglichkeit, sich mit anderen Anhängern auszutauschen. Auch Neuigkeiten über die "Der Herr der Ringe"-Serie, die 2022 bei Amazon Prime Video starten soll, werden präsentiert. 

Auf eine Runde

Im App Store und bei Google Play finden sich auch unterschiedliche Quizze rund um Tolkien und sein Fantasy-Universum - darunter die App "Fanquiz für Der Herr der Ringe" (Android) und "One Fanquiz to rule them all" (iOS). Letztere Anwendung bietet nach Angaben des Entwicklers mehr als 1.000 Fragen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade.

Wie wäre es am Hobbit-Tag mit einem Brettspiel? Für Android und iOS gibt es eine Begleit-App zu "Der Herr der Ringe: Reise durch Mittelerde", die ein bis fünf Spieler auf ihrem kooperativen Abenteuer unterstützt. Mit der Anwendung können Nutzer unter anderem ihr Inventar und ihre Fähigkeiten verwalten.

Am 23. September erscheint dann auch "Der Herr der Ringe: Rise to War" für iOS- und Android-Geräte. In dem lizenzierten Strategie-Game müssen Spieler Armeen aufbauen und ihr Territorium erweitern. Dabei treffen sie auf viele bekannte Gesichter aus Tolkiens Welt, darunter Gandalf, Aragorn und auch Frodo.

Video: Nager wohnt wie ein Hobbit: Gartenbesitzer baut für Maus ein Traumhaus

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.