Werbung

Hockey-Frauen lösen Olympia-Ticket

Hockey-Frauen lösen Olympia-Ticket
Hockey-Frauen lösen Olympia-Ticket

Deutschlands Hockeyfrauen fahren zu den Olympischen Spielen nach Paris. Im Halbfinale des Qualifikationsturniers in Ranchi/Indien setzte sich die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) nach einem Krimi mit 4:3 im Penaltyschießen gegen den Gastgeber durch und sicherte sich vorzeitig eines der drei Tickets. Nach der regulären Spielzeit hatte es 2:2 (1:1) gestanden. Die Männer stehen im Oman ebenfalls im Halbfinale und können am Samstag (17.30 Uhr/sportschau.de) mit einem Sieg gegen Pakistan nachziehen.

Charlotte Stapenhorst (27./57.) traf vor spektakulärer Kulisse im Hockey-verrückten Indien doppelt für das deutsche Team - Ishika Chaudhary sorgte kurz vor dem Ende per Strafecke für den glücklichen Ausgleich (59.), nachdem Deepika die Gastgeberinnen früh in Führung gebracht hatte (15./Strafecke). Im Penaltyschießen verwandelte Lisa Nolte den entscheidenden Versuch.

Neben den Basketball-Weltmeistern und den Volleyball-Männern sind die Hockey-Frauen das dritte deutsche Team aus den klassischen Mannschaftssportarten, das sich für Paris qualifiziert hat. Zudem haben die Team-Europameisterinnen im Tischtennis ihr Ticket sicher.

Am Vormittag hatten die Männer im Oman ihr Halbfinalticket gelöst und ihrerseits einen großen Schritt in Richtung Paris gemacht. Nach dem souveränen 3:0 (2:0) gegen Außenseiter Chile im abschließenden Gruppenspiel fehlt dem Weltmeister nur noch ein Sieg in den kommenden zwei Spielen.

Tom Grambusch (15.) und Gonzalo Peillat (22.) trafen nach Strafecken für das Team von Bundestrainer Andre Henning, das durch das leicht überraschende 2:2 gegen Neuseeland am Dienstag unter Druck geraten war. Justus Weigand (49.) besorgte das dritte Tor aus dem Spiel heraus. Die erste Möglichkeit, das Olympiaticket zu lösen, bietet sich dem Tokio-Vierten nun am Samstag.

"Wir haben alles in allem gut gespielt. Jetzt freuen wir uns auf das Halbfinale", lobte Torschütze Grambusch die von Beginn an dominante Leistung. Die erfolgreiche Qualifikation gilt als Pflicht für sein Team, das Anfang 2023 überraschend den WM-Titel errungen hatte.

Die erste Chance zur direkten Olympiaqualifikation hatten sowohl die Frauen als auch die Männer im August noch verpasst. Bei der Heim-EM in Mönchengladbach reichte es nur zu einem enttäuschenden dritten bzw. vierten Platz.