Hoffnung für Hamburger: „Ein Wunder“: Rettet dieser Corona-Test das Weihnachtsfest?

·Lesedauer: 2 Min.

In Madrid spricht man von einem „Wunder“, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) von einem guten Instrument für Pflegeheime und Krankenhäuser und Hamburg arbeitet bereits an einer neuen Strategie: Antigen-Schnelltests könnten ein Schlüssel in der Corona-Pandemie-Bekämpfung sein und uns – bis geimpft wird – ein wenig Normalität bescheren. Und das vielleicht schon zu Weihnachten? Die Slowakei hat es vorgemacht, Österreichs Kanzler Sebastian Kurz will jetzt nachziehen – und seine Landsleute nach dem strengen Lockdown massenhaft testen lassen. Damit wolle er ein möglichst sicheres Weihnachtsfest ermöglichen, betonte der Politiker im Interview mit ORF. Der Schlüssel zum Glück dabei: Antigen-Test. Denn die, so Kurz, seien inzwischen millionenfach verfügbar. Das müsse man nutzen. Bislang wurden Corona-Tests im Normalfall mit der PCR-Methode durchgeführt. Dabei wird das Erbmaterial der Viren so stark vervielfältigt, dass selbst bei sehr geringer Viruslast eine Infektion nachgewiesen werden kann. Bis das Ergebnis aus dem Labor da ist und die getestete Person informiert wird, vergehen gut und gerne 24 bis 48 Stunden. Doch längst sind die Labore überlastet, kann es sogar deutlich länger dauern, bis die Gewissheit da ist: positiv oder negativ. Antigen-Test: In 30 Minuten zum Corona-Testergebnis Sogenannte Antigen-Tests sollen Abhilfe schaffen. Sie sind günstiger und können bereits nach 15 bis 30 Minuten Ergebnisse liefern. Das Prinzip ist ähnlich wie bei einem Schwangerschaftstest. Die Probe aus dem Nasen-Rachen-Abstrich wird auf einen Teststreifen gegeben – sollte dann der SARS-CoV-2 Virus vorhanden sein, reagieren seine Eiweißfragmente mit dem Streifen, der sich verfärbt. Das Manko: Die Antigen-Tests sind unzuverlässiger als die PCR-Testungen. Trägt man erst eine geringe Viruslast in sich, sind die Antigen-Tests anfällig für eine Negativ-Diagnose und vermitteln trügerische Sicherheit. Aber auch falsche Positiv-Ergebnisse können sich einschleichen. Trotzdem versprechen sich Experten und Politiker von der...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo