Hofmeister stürzt: Snowboarder verpassen Sieg knapp

Die deutschen Raceboarder haben beim Parallel-Weltcup von Bad Gastein hauchdünn den zweiten Saisonsieg verpasst. Ein Sturz der in Führung liegenden Ramona Hofmeister fünf Tore vor dem Ziel brachte "Team Germany I" im Finale gegen die österreichischen Gastgeber um den Erfolg. Stefan Baumeister hatte auf der ruppigen Buchebenwiese vorgelegt.

"Wieder mal auf dem Podest zu stehen, ist super", sagte Hofmeister, "trotzdem wäre im großen Finale noch ein bisschen mehr möglich gewesen." Baumeister war "sehr zufrieden" und kündigte an: "Das nächste Mal ziehen wir das noch bis ganz zum Schluss durch."

Hofmeister stand in diesem Winter bislang einmal auf dem "Stockerl", Baumeister zweimal. Dazu kommen drei Podestfahrten durch Crosser Martin Nörl, der Anfang Dezember in Les Deux-Alpes/Frankreich für den einzigen Sieg gesorgt hatte.