Hohe Corona-Zahlen in Hamburg: Darum ist dieser Anstieg so brisant

·Lesedauer: 1 Min.

456 neue Corona-Infektionen meldete Hamburg am Dienstag – einen so hohen Anstieg gab es bislanng noch nie. 204 Patienten liegen in Krankenhäusern. Die Corona-Fälle bei den älteren Menschen steigen mit den zunehmenden Infektionszahlen. Inzwischen werden auch immer mehr Corona-Patienten aus dem Umland in Hamburger Kliniken eingeliefert. Die Zahl der in Hamburg bestätigten Corona-Infektionen hat sich am Dienstag sprunghaft um 456 Fälle erhöht. Der Sieben-Tage-Wert stieg auf 136,4 Infektionen pro 100.000 Einwohner, wie die Behörde im Internet mitteilte. Am Vortag hatte die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz noch bei 128,2 gelegen. Am Montag waren 251 neue Fälle gemeldet worden. Der Anstieg vom Dienstag ist der bislang größte Zuwachs innerhalb eines Tages. „Im Vergleich zur letzten Woche setzt sich der Trend fort: Wir sehen über alle Altersgruppen hinweg, dass die Corona-Zahlen steigen", sagte die stellvertretende Senatssprecherin Julia Offen am Dienstag bei der Landespressekonferenz in Hamburg...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo