Hohe Strafen: Hier prüft Hamburgs Polizei die Maskenpflicht in einer fast leeren Straße

·Lesedauer: 1 Min.

Schnell noch einen frischen Kaffee für unterwegs holen, damit es beim Warten auf Bus oder Bahn nicht ganz so kalt wird – wer kennt das nicht? In Zeiten von Corona-Pandemie und Maskenpflicht kann das aber schnell zur Bußgeld-Falle werden. Denn: Bereiche, die normalerweise besonders belebt sind, werden auch besonders kontrolliert. Dass selbst in einer weitgehend menschenleeren Mönckebergstraße ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen ist und ein Coffee-to-go kein vertretbarer Grund ist, um diesen für ein paar Minuten abzusetzen, wissen nun wohl auch einige Hamburgerinnen und Hamburger mehr. Corona in Hamburg: Polizei erwischt Kaffeetrinker ohne Maske Am Montagmorgen kontrollierten Polizeibeamte im Bereich des Hauptbahnhofs die Einhaltung der sogenannten „SARS-CoV-2-EVO“. Der Verordnung also, die die Maßnahmen zur...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo