Hotel-Posse in Hamburg: „Dachten, dass wir auf der Straße schlafen müssen“

Für Marvin und Nyla sollte es ein entspanntes Wochenende in Hamburg werden. Doch schon am Anfang ihres Kurztrips kam alles ganz anders. Das Hotel, das sie gebucht hatten, ließ sie erst gar nicht rein! „Wir dachten, wir müssen auf der Straße schlafen“, sagt der 18-jährige Düsseldorfer im Gespräch mit der MOPO. Was ist da schiefgelaufen?

Vom 21. bis zum 25. Februar wollte das junge Paar während ihres Urlaubes im „Hanse Clipper Haus“ übernachten, einem Hotel an der Ditmar-Koel-Straße. Doch dann die kurzfristige Nachricht: „Meine Freundin musste dringend zur Kiefer-OP, die Fäden gingen auf.“

Marvin ruft beim Hotel an: „Ist es in Ordnung, wenn wir einen Tag später anreisen?“ Die Stimme am anderen Ende des Hörers bejaht die...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo