HSBC expandiert in China

Europas größte Bank, die britische HSBC, holt sich einen Verwaltungsratschef von außerhalb der Bankbranche – Mark Tucker leitet bisher den asiatischen Versicherer AIA. Tucker muss ab Herbst so schnell wie möglich einen neuen Vorstandschef für die Bank finden, damit Stuart Gulliver wie geplant 2018 gehen kann.

Exclusive: HSBC to boost China staff by up to 1,000 employees in 2017, mostly in Pearl River Delta https://t.co/zcEomskQQ7 by Sumeet_Chat— Reuters Business (ReutersBiz) 24. März 2017

Auch unter der neuen Führung will die Bank – voller Name “Hongkong & Shanghai Banking Corporation” in diesem Jahr bis zu 1.000 neue Mitarbeiter für Privatkundengeschäft und Vermögensverwaltung in China anheuern – die meisten von ihnen im Pearl River Delta, dem Herzstück der Wachstumsstrategie der Bank China. Sie sollen ein Team von 2.400 Mitarbeitern in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt verstärken.

World’s biggest banks

, #Bankinghttps://t.co/FuUQpwFHdV pic.twitter.com/7fjkvBIV0T— SkpSoft Business (@Skpsoft_busines) 5. Oktober 2016

HSBC – in rund 70 Ländern vertreten und mit rund 235.000 Mitarbeitern eine der größten Banken weltweit – macht mehr als die Hälfte ihres Gewinns in Asien, den Großteil in Hongkong und China.

su mit Reuters

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen