Hunderte Menschen demonstrieren gegen Korruption in Kuwait

Demonstranten in Kuwait-Stadt

Hunderte Menschen haben in Kuwait gegen Korruption in den Behörden und staatlichen Institutionen protestiert. Die Demonstranten forderten bei Protesten am Mittwochabend vor dem Sitz des Parlaments in Kuwait-Stadt unter anderem den Rücktritt von Parlamentspräsident Marsuk al-Ghanim, dem Abgeordnete korruptes Handeln vorwerfen.

Die Demonstranten folgten einem Aufruf des ehemaligen Abgeordneten Saleh al-Mulla in den Online-Netzwerken. Die Mobilisierung sei "ein Ausdruck der Unzufriedenheit der Menschen angesichts der Korruption", sagte al-Mulla.

"Wir wollen, dass unsere Regierung aufhört, öffentliche Gelder zu stehlen", sagte der Demonstrant Ahmed al-Duwaihi der Nachrichtenagentur AFP. Auch im Libanon und im Irak hatten sich zuletzt Protestbewegungen gegen Korruption gebildet: In beiden Ländern gehen seit Wochen Menschen gegen ihre jeweiligen Regierungen auf die Straße.