Werbung

Bis zu hunderttausend Menschen bei Demonstration gegen Rechtsextremismus in München

An einer Demonstration gegen Rechtsextremismus haben in München bis zu hunderttausend Menschen teilgenommen. Bei der Kundgebung "Lichtermeer für Demokratie" seien 75.000 bis hunderttausend Teilnehmer gezählt worden, sagte ein Polizeisprecher. (LUKAS BARTH)
An einer Demonstration gegen Rechtsextremismus haben in München bis zu hunderttausend Menschen teilgenommen. Bei der Kundgebung "Lichtermeer für Demokratie" seien 75.000 bis hunderttausend Teilnehmer gezählt worden, sagte ein Polizeisprecher. (LUKAS BARTH)

An einer Demonstration gegen Rechtsextremismus haben in München am Sonntagabend bis zu hunderttausend Menschen teilgenommen. Bei der Kundgebung "Lichtermeer für Demokratie" auf der Theresienwiese seien 75.000 bis hunderttausend Teilnehmerinnen und Teilnehmer gezählt worden, sagte ein Polizeisprecher. Wegen der Dunkelheit sei die Zählung allerdings schwierig gewesen. Die Organisatoren gaben noch weit höhere Zahlen an.

Bei der Demonstration waren die Menschen aufgerufen, etwa mit ihren Handys Licht zu erzeugen. Auch viele andere Leuchten kamen zum Einsatz. Die Polizei hatte im Vorfeld appelliert, auf offene Flammen zu verzichten. Besondere Vorkommnisse gab es dem Polizeisprecher zufolge nicht.

cfm/bfi