Huthi-Rebellen im Jemen verzichten auf Steuer auf Hilfslieferungen

Die Huthi-Rebellen im Jemen verzichten auf die angedrohte Erhebung einer Steuer auf Hilfslieferungen. In einem Brief an die UNO schrieb die Miliz am Freitag, sie werde die Abgabe in Höhe von zwei Prozent in diesem Jahr doch nicht erheben. Es werde nun nach Alternativen gesucht, um die Kosten für die Verteilung von Hilfsgütern zu decken, hieß es in dem Schreiben, das der Nachrichtenagentur AFP vorliegt.