Hype um neues Album: Band Gorillaz präsentiert in Berlin ihre Multimedia-Räume

Im Veranstaltungs-Palast Kaufhaus Jandorf an der Brunnenstraße in Mitte zeigt die Band von Damon Albarn ihre Comic-Räume.

Dominica wartet schon seit dem frühen Morgen. Sie ist für zwei Tage in Berlin und hat dort über das Internet von diesem Ereignis erfahren. "Also bin ich ohne Anmeldung gekommen." Die 22-jährige Warschauerin zählt zum Kreis Eingeschworener, die vom exklusiven PR-Event im Veranstaltungs-Palast Kaufhaus Jandorf an der Brunnenstraße in Mitte erfahren haben. Dazu lädt die UK-Band Gorillaz nur in drei Weltstädten. Als es um zwölf Uhr losgeht, hat sich vor der Tür eine lange Schlange gebildet.

Je 500 Fans – ein Anmelder und eine Begleitung – dürfen in New York, Berlin und Amsterdam dabei sein, sagt Patrick Welby (27) aus Chicago, der das Ereignis für US-Firma Pro-Ject organisiert. Dafür konnten sich Gorillaz-Follower vor zwei Wochen für kurze Zeit anmelden. "Das ist Musik, die Stimmung macht", sagt Boris (24), Industriekaufmann-Azubi aus Steglitz. Freundin Nadine wollte sich Minuten später akkreditieren – aber da war die Gästeliste bereits voll. "Look und Style der Band sind so anregend", sagt die 23-Jährige. "Ich studiere Germanistik, Philosophie und Geschichte: Da bin ich auch ständig gefordert, die Dinge zu interpretieren."

Dazu hat sie bei einer Band viel Gelegenheit, die nur aus animierten Figuren besteht. Es sind Comicwesen, die in einer von Videos und Bildmaterial bestimmten Musikwelt die bunte Fassade darstellen. Die Songs dazu kommen von Weltmusik-, Pop- und Klassik-Künstler Damon Albarn, der als Gorillaz-Bändiger 17 Millionen Alben verkauft hat.

Wer keine Anmeldung hat, soll...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen