Hyundai Santa Fe (2020): Facelift und Plug-in-Hybrid

de.info@motor1.com (Roland Hildebrandt)
·Lesedauer: 4 Min.
Hyundai Santa Fe Facelift (2020)
Hyundai Santa Fe Facelift (2020)

Das kostet das aufgefrischte SUV (Update)

In Europa markiert der Hyundai Santa Fe das obere Ende des SUV-Angebots der koreanischen Marke. Das aktuelle Modell, welches 2018 eingeführt wurde, bekommt jetzt ein umfangreiches Facelift, das im Herbst 2020 auf den Markt kommt.

Zum Marktstart bietet Hyundai den überarbeiteten Santa Fe mit dem 148 kW (202 PS) starken 2.2-Liter-CRDi-Diesel und einem neu entwickelten 1.6-T-GDI-Hybridantrieb mit 169 kW (230 PS) Systemleistung an. Während der Dieselmotor an das neue Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe (8DCT) gebunden ist, bringt bei dem T-GDI-Hybrid ein Sechsgang-Automatikgetriebe (6AT) die Kraft auf die Straße. Bei beiden Motoren kann der Kunde zwischen Front- oder Allradantrieb wählen.

Um den Kunden noch mehr Individualisierungsmöglichkeiten zu bieten, führt Hyundai neben Select, Trend und Prime erstmals die neue Top-Ausstattungslinie Signature beim Santa Fe ein. Alle vier Varianten sind ab Werk bereits umfangreich ausgestattet. Ab der Ausstattungslinie Trend kann der Santa Fe zudem als Siebensitzer "Seven" bestellt werden.

Der Hyundai Santa Fe Select startet ab 41.818,49 Euro mit dem 2.2-Liter-Dieselmotor und Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe. Zu den Highlights dieses Modells zählen ein aktiver Spurhalteassistent (LKA), ein autonomer Notbremsassistent (FCA) inklusive Fußgängererkennung und Radfahrererkennung, eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung mit Spracherkennung und ein DAB+-Audiosystem inklusive 8-Zoll-Touchscreen sowie Android Auto und Apple CarPlay. LED-Scheinwerfer, Parksensoren vorn und hinten, eine Rückfahrkamera und eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik runden den Santa Fe Select ab.

Außer dem serienmäßigen Magma Red kann der Kunde zwischen den acht Mineraleffekt-Lackierungen Typhoon Silver, White Cream, Magnetic Force, Rainforest, Phantom Black sowie den neuen Farben Glacier White, Taiga Brown und Lagoon Blue wählen.

Technisch scheint der Hyundai Santa Fe künftig auf die Plattform des brandneuen Kia Sorento zu wechseln, was auch den frühen Zeitpunkt für das Facelift erklärt. Seitens des Herstellers heißt es: "Der neue Santa Fe ist das erste Hyundai-Modell in Europa und das erste Hyundai-SUV weltweit, das auf der völlig neuen Hyundai-Fahrzeugplattform der dritten Generation basiert. Die neue Plattform ermöglicht erhebliche Verbesserungen bei Leistung, Handling, Kraftstoffverbrauch und Sicherheit."

Sehen wir uns den neuen Hyundai Santa Fe also etwas genauer an. Das markante Design der Frontpartie besticht durch seine markante, breite Kühlergrillform, die nun die Hauptscheinwerfer umschließt. Auffallend ist zudem das akzentuierte 3D-Muster des Kühlergrills. T-förmige LED-Tagfahrleuchten erzeugen eine Signaturgrafik und zeigen auch den Blinker als Doppelfunktion.

Hyundai Santa Fe Facelift (2020)
Hyundai Santa Fe Facelift (2020)

Um die kraftvolle Präsenz der Frontpartie zu vervollständigen, werden die Ecken von vertikal ausgerichteten aerodynamischen Einlässen dominiert, die die Effizienz des Luftstroms verbessern und den aufrechten und robusten Eindruck verstärken.

Neu sind außerdem breitere Radhausverkleidungen und neue Leichtmetallrad-Designs, einschließlich einer 20-Zoll-Option. Am Heck verstärkt das neue Rückleuchtendesign mit horizontal gestreckten Grafiken optisch die Breite der Karosserie. Zur Verbindung der Rückleuchten wurde ein rotes Reflektorband hinzugefügt.

Der neue Innenraum des Santa Fe bietet jetzt mehr Platz, Komfort und Bequemlichkeit im Vergleich zum Vorgängermodell. Alle Komponenten sind laut Hyundai aus hochwertigen Soft-Touch-Materialien gefertigt. Das Cockpit verfügt über ein neues Design des unteren Armaturenbretts, eine neu gestaltete Mittelkonsole und einen neuen 10,25-Zoll-AVN-Touchscreen.

Hyundai Santa Fe Facelift (2020)
Hyundai Santa Fe Facelift (2020)

Die neue schwebende Mittelkonsole mit Shift-by-wire-Tasten ist in einer sanften Kurve mit dem Armaturenbrett verbunden. Zum ersten Mal ist der neue Santa Fe mit einem Terrain-Modus-Wahlschalter ausgestattet: ein Bedienknopf in der Mittelkonsole zum bequemen Umschalten zwischen verschiedenen Fahrmodi.

Die Knöpfe sind alle mittig angeordnet, um eine intuitive und ergonomische Bedienung zu ermöglichen. Vom Fahrersitz aus ist alles in bequemer Reichweite. Der Getränkehalter kann geschlossen werden, wenn er nicht gebraucht wird, und die Ablage unter der Konsole bietet zusätzlichen Stauraum. Abgerundet wird das hochwertige Interieur-Update durch neue volldigitale 12,3-Zoll-Instrumente.

Der neue Santa Fe und sein Kia-Bruder:

Der neue Santa Fe ist der erste Hyundai in Europa, der mit dem neuen "Smartstream"-Hybrid- und Plug-in-Hybrid-Antriebsstrang auf den Markt kommt. Anfang 2021 soll der Plug-in-Hybrid starten; er ist mit serienmäßigem Allradantrieb ausgerüstet. Hier ist wie beim Hybrid ein 1,6-Liter-T-GDI-Motor verbaut, der mit einem 66,9-kW-Elektromotor und einer 13,8-kWh-Lithium-Ionen-Polymerbatterie kombiniert wird. Die Gesamtleistung beträgt 265 PS mit einem Drehmoment von 350 Nm.