iPhone-Keynote: Das können Apple-Fans und Aktionäre erwarten

·Wirtschaftsjournalist und Techblogger
·Lesedauer: 3 Min.

Mutmaßlich eine Woche noch, dann schlägt für Apple-Aficionados das Herz höher: Nächsten Dienstag wird das große iPhone-Event erwartet. Was präsentiert der iKonzern?

Jubelstimmung ohne Ende: Das Gefühl kennen nicht nur iPhone-Besitzer, sondern auch Apple-Aktionäre (Foto: © Apple)
Jubelstimmung ohne Ende: Das Gefühl kennen nicht nur iPhone-Besitzer, sondern auch Apple-Aktionäre (Foto: © Apple)

Es ist wieder diese Zeit des Jahres: Anfang September, seit fast einer Dekade der Monat, in dem Apple die mit Abstand wichtigsten Neuheiten des Jahres vorstellt. Zwar steht die offizielle Einladung noch aus, doch es gilt nach übereinstimmenden Medienberichten als gesichert, dass der wertvollste Konzern der Welt am nächsten Dienstag, den 14. September, Pressevertreter in den Apple Park nach Cupertino zur nächsten Keynote bitten wird.

In erster Linie dürften Apple-Fans und Aktionäre dabei natürlich gebannt auf das erfolgreichste Produkt in der inzwischen 45-jährigen Unternehmenshistorie schauen, das immer noch für mehr als die Hälfte der Konzernumsätze verantwortlich ist: das iPhone.

Vier neue iPhone-Modelle erwartet

Bereits in der 15. Generation legt der Kultkonzern aus Cupertino seinen Kassenschlager auf, der aktuell in fünf verschiedenen Modellen zu haben ist. Bis auf das Einsteigermodell iPhone SE, das zuletzt im Frühjahr 2020 erneuert wurde, dürften alle vier aktuellen Modelle in der iPhone 13-Serie überholt werden – bahnbrechende Design-Veränderungen gegenüber dem Vorjahr werden indes nicht erwartet. 

Für Highend-Liebhaber dürfte Apple erneut die Modelle Pro und Pro Max in den Bildschirmgrößen 6,1 und 6,7 Zoll anbieten, während das iPhone 13 auch in zwei erschwinglicheren Versionen erwartet wird – mit ebenfalls 6,1 Zoll- und 5,4 Zoll-Display (iPhone 13 mini). Ein schlankeres Notch-Design, ein verbesserter Akku, eine schnellere Prozessorleistung und neue Kamera- bzw. Video-Features beim Königsmodell werden von Branchenexperten erwartet.

Auch Apple Watch 7 erwartet

Doch nicht nur ein neues iPhone dürfte Tim Cook vorstellen, sondern auch die jüngste Produktkategorie um eine neue Generation erweitern: die Apple Watch. Bereits zum siebten Mal dürfte Apples Smartwatch in einer neuen Version vorgestellt werden. Gerüchten zufolge könnte die Apple Watch Series 7 nach Jahren mit einem neuen (eckigeren) Design aufwarten, das Nutzern etwas größere Displays in 41 beziehungsweise 45 Millimetern anbieten könnte. 

Ob die Apple Watch 7 weitere neue Gesundheitsfeatures wie die Messung des Blutdrucks oder gar Blutzuckergehalts anbietet, erscheint dagegen offen. Wegen mutmaßlicher Produktionsengpässe durch die neuen Designs könnte sich der Verkaufsstart der Apple Watch 7 möglicherweise verzögern oder die neuen Modelle zunächst in kleinerer Stückzahl auf den Markt kommen, mutmaßte zuletzt Bloomberg-Techreporter Mark Gurman

Apple-Aktie nimmt iPhone-Event vorweg

Bereits in Feierlaune sind unterdessen Apple-Aktionäre. Wie sooft in der Vergangenheit haben Anteilsscheine in Erwartung der neuen Produktvorstellungen in den Monaten vor dem Event deutlich zugelegt. Allein in den vergangenen drei Monaten beträgt das Plus beachtliche 22 Prozent. Das ist ein größerer Wertzuwachs als bislang im gesamten Jahr 2021, in dem der iKonzern bislang um 16 Prozent vorne liegt. 

Getragen von den jüngsten Kurszuwächsen konnte Apple-Chef Tim Cook jüngst zu seinem bereits zehnten Jahrestag als CEO immer neue Allzeithochs ausweisen. Bei Kursen von aktuell 154 Dollar ist Apple so wertvoll wie nie – nämlich genau 2,55 Billionen Dollar. Nie wurde ein Unternehmen in der Wirtschaftsgeschichte höher bewertet.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.