„Ice Cream United“: Lukas Podolski eröffnet eine Eisdiele im Belgischen Viertel

Eine befreundete Familie wird das Geschäft betreiben.

Muss man überrascht sein, dass Lukas Podolski Teilhaber einer Eisdiele im Belgischen Viertel geworden ist? Eigentlich nicht; denn vom Ball zum Bällchen ist es ja nicht weit.

Er kenne die italienische Familie schon seit Jahren, ihr Eis sei „unwahrscheinlich lecker“, sagte  der Ex-Nationalspieler am Mittwoch dem „Kölner Stadt-Anzeiger“.  Die Rezepte existierten seit Jahrzehnten, das Konzept des neuen Ladens, den Patrick Raone führen werde, sei stimmig. „Ich stehe zu 100 Prozent dahinter.“

Vielleicht werde dort ein Trikot von ihm hängen, aber die Eisdiele solle kein Poldi-Museum werden. „Die Leute sollen kommen, weil sie das Eis cool finden.“ Wenn der Laden gut laufe, könne er sich vorstellen, „auch in Kobe und Istanbul einen zu eröffnen“, sagt Podolski mit einem Lachen.

Anfang Juli zieht er nach Japan. Aber das „Ice Cream United“ werde er sich auf jeden Fall nach der Eröffnung anschauen. (lw, she)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen