Im Herbst 2015 geht die Welt unter

Ende September soll laut diversen Bloggern die Welt untergehen (Bild: ddp images)

Verschwörungstheoretiker sind sich sicher: Ende September wird die Welt untergehen, und diesmal wirklich. Grund dafür ist ein Asteroid. Aber auch Jesus spielt eine Rolle.

In einschlägigen Blogs schreiben sich Verschwörungstheoretiker bereits seit Monaten die Finger wund. Sie warnen davor, dass schon sehr bald die Welt untergehen wird. An welchem Tag genau, das wissen die Apokalyptiker nicht, nur dass es in einem Zeitfenster von sieben Tagen geschehen soll: zwischen dem 22. und 28. September 2015.

Einige Blogger warnen, dass in diesem Zeitraum ein großer Asteroid die Erde treffen soll, und damit die gesamte Zivilisation auslöschen würde. Man fühlt sich dabei unweigerlich an den Film „Armageddon“ erinnert, in dem Bruce Willis noch im letzten Augenblick die ultimative Katastrophe abwenden kann.

Unter Verschwörungstheoretikern wird der prophezeite Untergang im Herbst mit dem „Tag der Entrückung“ in Verbindung gebracht. An diesem Tag soll Jesus auf die Erde zurückkehren und seine Anhänger in das Himmelsreich führen, wobei er Ungläubige dem Teufel überlässt.

Die NASA und andere Weltraumorganisationen geben allerdings keinen Grund zur Panik. Die rund 500 Asteroiden, die der Erde potenziell gefährlich werden können, haben die Wissenschaftler stets unter Beobachtung. Für September ist kein Weltraumgestein unterwegs, dass auf der Erde einschlagen könnte.

Sehen Sie auch: “Es ist eine Frage der Ehre”