Impfskandal: Es braut sich was zusammen gegen DRK-Krüger aus Harburg

·Lesedauer: 1 Min.

Die Luft wird dünner für Harald Krüger, den Chef des DRK-Kreisverbands Harburg. Wie die MOPO erfuhr, hat das Präsidium des DRK-Landesverbandes eilig zu einer außerordentlichen Präsidiumssitzung geladen. Die soll kommende Woche stattfinden. Und dort wird sich Harald Krüger erklären müssen. Hamburg: DRK-Chef Krüger und Gattin bekamen auch schon eine Impfung Anlass für den Ärger ist der fragwürdige Umgang mit „übrig gebliebenen“ Corona-Impfdosen. Die sollten die DRK-Impfteams eigentlich an Bewohner von Pflegeheimen verimpfen. Aus unerklärlichen Gründen gab es am 29. Dezember für 60 Dosen keine Verwendung – und deshalb wurde damit DRK-Personal beglückt –, aber eben nicht nur Einsatzpersonal, bei dem es gute Gründe gäbe, es frühzeitig zu impfen. Etliche Impfdosen wurden Personen aus der Führungsetage des Harburger Kreisverbandes verabreicht – inklusive Ehefrauen! Nach MOPO-Informationen gehörten auch Kreisverbands-Chef Krüger und dessen...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo