In nur 41 Sekunden! Neuer "Super Mario World"-Weltrekord aufgestellt

·Freier Autor
·Lesedauer: 2 Min.

Matheus Furtado, besser bekannt als FURiOUS, hat das Spiel "Super Mario World" in der Kategorie "0 Exit" in 41,022 Sekunden durchgespielt.

Seit 1985 sind Spiele der Super-Mario-Serie nicht aus der Gaming-Szene wegzudenken. (Bild: Zhang Peng/LightRocket via Getty Images)
Seit 1985 sind Spiele der Super-Mario-Serie nicht aus der Gaming-Szene wegzudenken. (Bild: Zhang Peng/LightRocket via Getty Images)

Der Rekordlauf des brasilianischen Speedrunners ereignete sich bereits am 11. Juni 2020 und wurde jetzt vom Guinness-Buch der Rekorde auch offiziell als Weltrekord anerkannt.

Beim Speedrunning geht es darum, ein Game in möglichst kurzer Zeit durchzuspielen. Neben weiteren Spielen aus der "Super Mario"-Serie gelten zum Beispiel der Shooter "Doom", "The Legend of Zelda: Ocarina of Time" oder diverse Pokémon-Editionen als beliebte Speedrun-Spiele mit einer großen Community.

Da vor allem bei älteren Spielen oft an mehreren Stellen Programmierfehler (sogenannte Glitches) vorliegen und diese durch spezielle Tricks ausgenutzt werden können, um beispielsweise komplette Level zu überspringen oder seinen Charakter durch Wände laufen und somit wesentlich schneller vorankommen zu lassen, gibt es innerhalb einzelner Spiele verschiedene Rekordkategorien – je nachdem, wie viele und welche Glitches erlaubt sind.

Durchgespielt, ohne ein Level beendet zu haben

Alleine für das Spiel "Super Mario World", das im Jahr 1990 für das Super Nintendo Entertainment System (SNES) auf den Markt kam, gibt es über ein Dutzend dieser Kategorien für Speedruns.

Die Kategorie "0 Exit" erlaubt es den Spielern dabei, den Abspann und damit das Ende des Spiels so schnell wie nur möglich und unter der Verwendung einer beliebigen Anzahl an Glitches und Softwarefehlern zu erreichen.

In "Super Mario World" ist das dank eines Glitches möglich, ohne jemals eines der 73 Level in den neun spielbaren Welten abgeschlossen zu haben. FURiOUS schaffte das innerhalb von 41,022 Sekunden und übertrumpfte damit den US-Gamer SethBling, der das gleiche Kunststück im April 2020 in 41,350 Sekunden fertiggebracht hatte.

"Das ist, was mich inspiriert, in diesen Kategorien Speedrun-Rekorde zu brechen"

Der neue Weltrekordhalter Furtado ist passenderweise von Beruf Softwareentwickler - was ihn laut eigener Aussage zu Speedruns in eben solchen Kategorien anspornt.

"Programmierfehler in etwas Sinnvolles zu verwandeln, wie beispielsweise eine Bestzeit zu verkürzen, ist das, was mich inspiriert, in diesen Kategorien Speedrun-Rekorde zu brechen", sagte er gegenüber Guinness World Records.

Video: Digitale Mäusejagd: Katzen fangen Nager auf Tablet

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.