In Portland gibt es jetzt eine Ned Flanders-Brücke

·Freier Autor
·Lesedauer: 2 Min.

Es lag auf der Hand: Eine Fußgänger- und Fahrradbrücke in Portland wird jetzt offiziell von Flanders zu "Ned Flanders Crossing" umbenannt und heißt nun nach dem berühmtem Simpsons-Nachbar.

Bart Simpson bei einem Angelausflug mit dem freundlichen Nachbarn Ned Flanders. (Quelle: Disney)
Bart Simpson bei einem Angelausflug mit dem freundlichen Nachbarn Ned Flanders. (Quelle: Disney)

Die Brücke war gerade erst fertiggestellt worden, um Fußgängern und Radfahrern das sichere Überqueren des vielspurigen Stadium Freeways zu ermöglichen. Für den Namen hatten sich die Beamten in der Verkehrsbehörde von Portland im US-Bundesstaat Oregon etwas ganz besonderes ausgedacht. Sie wollten ein Zeichen setzen für eine freundliche Nachbarschaft und welche bessere Symbolfigur könnte es da wohl geben, als Ned Flanders? 

Quiz: NEEIIIN! Wie gut kennen Sie die "Simpsons"?

Flanders, der stets gut gelaunte und leicht nervige Nachbar der Comic-Familie Simpson ist die popkulturelle Referenz Nummer eins, wenn es um gutherzige Nachbarn geht. Und dazu wohnt Simpsons-Erfinder Matt Groening auch noch in Portland. 

Nachbarinos-Plakette

Und so wurde die Idee schnell in die Realität umgesetzt. Der Autobahnübergang, die den Pearl District der Stadt mit dem Northwest District verbindet, erhielt offiziell den Namen "Ned Flanders Crossing". Und eine eigene Plakette gab es auch noch. Sie zeigt den freundlich winkenden Flanders mit seiner Standardbegrüßung: "Hi diddly-ho Neighborinos!" (In der deutschen Fassung notdürftig übersetzt mit: "Hi-dideli-ho, Nachbarinos!") 

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

"Ein Avatar für Nachbarschaft"

Zur Erklärung schrieb die Verkehrsbehörde auf ihrem Facebook-Account, Flanders sei ein beliebter Cartoon-Optimist, Linkshänder und ein "Avatar für Nachbarschaft". Am vergangenen Donnerstag wurden Name und Plakette offiziell enthüllt. Matt Groening sei von der Idee von Beginn an begeistert gewesen, hieß es weiter. Die Leiterin der Verkehrsbehörde, Jo Ann Hardesty sagte gegenüber lokalen Medien: "Es ist ein wundervoller Tag für unsere Stadt." Mit der Namensgebung zeige Portland nicht nur, dass die Stadt großartige Dinge bauen könne, sondern, dass es dabei auch noch lustig zugehe, so Hardesty. "Danke an Matt Groening und sein Team dafür, dass sie die Idee unterstützt haben." Bisher waren in Portland nur diverse private und nicht offizielle Orte und Straßen nach Charakteren der berühmten Comicserie benannt worden.

Im Video: Haben die Simpsons-Macher Richard Bransons Weltraumflug prophezeit?

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.